Eminem mit 18 Songs in den Streaming Charts!

Das gibt es in Verkaufscharts nicht – dass ein Künstler mit 18 Titeln auf einmal den Charts ist. Bei den Streaming-Charts sieht das anders aus, denn da kommt es darauf an, was aktuell tatsächlich gehört wird.

Wenn Eminem diese Woche mit 18 Liedern auf einmal dort präsent ist, demonstriert das nicht zuletzt, wie gut sein neuer Longplayer ankommt. Nebenbei schlägt Eminem damit noch den Rekord von Cro.

media control berichtet über den neuen Rekord in einer Presseinfo:

>>Neuer Rekord in den deutschen Streaming-Charts von media control® GfK: Eminem platziert gleich 18 Songs in der Hitliste. Der Rapper stellt damit Cros Bestwert ein, der mit 16 Titeln bisheriger Rekordhalter war. Am besten schneidet derzeit „The Monster“ ab, das sich von Rang vier an die Spitze schiebt. Aber auch „Survival“ (neun), „Berzerk“ (zwölf) und „Rap God“ (17) rangieren in der Top 20.

Doch das ist noch längst nicht alles: Neun der 13 Neueinsteiger gehen ebenfalls auf Eminems Konto. „Love Game“ (50), „So Far…“ (53) und „Stronger Than I Was“ (60) sind nur drei der Tracks. Den höchsten New Entry hat Adel Tawil für sich reserviert. Für „Aschenflug“, den der Musiker auf Position 39 beginnt, bekam er Unterstützung von Sido und Prinz Pi.

In den oberen Reihen wird munter getauscht. Avicii („Hey Brother“) rückt von Platz eins auf drei ab und verdrängt Martin Garrix („Animals“) an die fünfte Stelle. Klingande steuern ihren „Jubel“ von Rang vier bei (Vorwoche sechs). Einzig Pitbull feat. Kesha halten mit „Timber“ an der Zwei fest.<<

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.