Grammys 2013 vergeben – Beyoncé gewinnt, LL Cool J moderiert

Beyoncé (Foto: SONYBMG)
Beyoncé (Foto: SONYBMG)

Sie sind vergeben! Bereits zum 55. Mal wurden in der Nacht zum 11. Februar 2013 die Grammys Awards in Los Angeles verliehen. Mit dem begehrten Musik-Award wurden diesmal unter anderem die Sängerinnen Taylor Swift, Adele und Beyoncé Knowles ausgezeichnet. Die Indie-Rockband Fun erhielt zwei Grammys. Moderator der Show war der Rapper LL Cool J.

Die Musikbranche hat sich eindrucksvoll selbst gefeiert. Moderiert wurde die Show bereits zum zweiten Mal LL Cool J. Musikalische Gäste waren Sir Elton John und Ed Sheeran und Justin Timberlake, der mit zwei Songs aus seinem neuen Album sein Comeback als Sänger feierte. Beyoncé Knowles konnten in der Kategorie Best Traditional R&B Performance den Award mitnehmen.

Die Show wurde in Deutschland auf dem TV-Sender Pro7 übertragen.

1 Trackback / Pingback

  1. Ashanti – Braveheart | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.