Only Black Music – 20 Jahre Kiss FM Berlin

Kiss FM Berlin Logo 1993 (Foto: rap2soul)
Kiss FM Berlin Logo 1993 (Foto: rap2soul)

Mit dem 1. Januar 1993 ging in einem kleinen Berliner Hinterhof der Radiosender Kiss FM an den Start. Live aus Neukölln reichte die Frequenz bis ins Berliner Kabelnetz, wo das Programm auf der 98,45 MHz zu hören war. Motiviert, Multikulturell und „Only Black Music“ war das Motto des Senders.

Viele der damaligen Akteure senden bis heute in Berlin und Deutschland im Radio aber auch im Fernsehen. Der Sender, der sich mit einer Demo aus dem Underground auf die Antenne befördert hat, war unkonventionell und experimental. Eigentlich kaum zu glauben, dass mit Kiss FM in Berlin eine Revolution begonnen hatte.

Vorbild war der New Yorker Sender Kiss FM, der inzwischen eingestellt wurde. Dabei folgte Kiss FM auf seiner Kabelfrequenz Music Line Radio nach, einem Programm, dass sich innovativ bereits der Black Music verschrieben hatte. Erst ein Jahr nach Kiss FM startete das bundesweite Radioprogramm von Jam FM – The Finest in Black Music.

Gerne erinnern wir uns an die Anfänge von Kiss FM in Berlin (auch wenn es den heutigen Machern wenig bewusst ist) und rufen laut: Happy Birthday!

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. Trauer um Basty von Kiss FM Berlin – Moderator verstorben | rap2soul
  2. CD-Kritik / Review: EbRu MusiQ - Gemini| neues Album | Vorstellung / Besprechung | MP3 | Soul / RnB / Hip Hop | rap2soul
  3. Eindrücken Von Der 2. Hip Hop Convention 2016 In Berlin | Rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.