Radio-App im Test: Audials – Radio + Musik Sync

Screenshot: Radio-App im Test: Audials - Radio + Musik Sync - Livestream
Screenshot: Radio-App im Test: Audials – Radio + Musik Sync – Livestream

Die hier getestete Android-Version der Radio-App „Audials – Radio + Musik Sync“ kann kostenlos im Google Play-Store bezogen werden und bietet die Möglichkeit, zehntausende Radiosender online per Livestream zu hören. Als Besonderheit verfügt die Anwendung über eine erstklassige Aufnahmefunktion, mit der ein derzeit laufender Song oder eine Sendung aufgezeichnet werden kann. 

Benutzeroberfläche

Die Benutzeroberfläche wurde schlicht und dennoch schön gestaltet. Die Entwickler von „Audials – Radio + Musik Sync“ haben sich für die Farbe Schwarz beim Design entschieden. Der Hauptbildschirm wurde in die Bereiche „Radio“, „Massenaufnahme“, „Anywhere“ (Musik vom PC laden) und „Aufnahmen“ aufgeteilt.

Screenshot: Radio-App im Test: Audials - Radio + Musik Sync - Aufnahmen
Screenshot: Radio-App im Test: Audials – Radio + Musik Sync – Aufnahmen

Screenshot: Radio-App im Test: Audials - Radio + Musik Sync - Massenaufnahmen
Screenshot: Radio-App im Test: Audials – Radio + Musik Sync – Massenaufnahmen

Ein Klick auf „Radio“ öffnet die Untermenüs „Favoriten“, „Lokalradios“, „Genres“, „Länder“ und „Zappen“. Bei „Massenaufnahme“ wird festgelegt, wie viele Songs aus welchem Genre aufgenommen werden sollen. Der Punkt „Aufnahmen“ listet alle schon aufgezeichneten Lieder auf. Der „Bearbeiten“-Button in „Audials – Radio + Musik Sync“ öffnet eine Menüverwaltung, bestehend aus den Punkten „Kontoverwaltung“, „Einstellungen“, „Wecker“, „Einschlaf-Timer“, „PC-Version laden“ und „Weitersagen“. Die Beschriftungen der Menüpunkte verraten schon einiges über den Funktionsumfang der hier getesteten App.

Screenshot: Radio-App im Test: Audials - Radio + Musik Sync - Lokale Radiosender
Screenshot: Radio-App im Test: Audials – Radio + Musik Sync – Lokale Radiosender

Screenshot: Radio-App im Test: Audials - Radio + Musik Sync - Genres
Screenshot: Radio-App im Test: Audials – Radio + Musik Sync – Genres

Radiosender suchen

Nach einem Klick auf den Punkt „Radio“ im Hauptmenü öffnet sich die Radioseite und es kann direkt unter dem weißen Audials-Logo im Suchfeld nach den gewünschten Radiosendern gesucht werden. Im Test von „Audials – Radio + Musik Sync“ für rap2soul haben wir uns selbstverständlich für Musikrichtung Black Music entschieden. Es erschienen sofort die entsprechenden Sender in einer Liste. Ein Fingertipp auf den Radio-Namen öffnet den Sender, und nach einem Klick auf den Buttun zum Abspielen startet den Stream des ausgesuchten Radiosenders. Wenn einem ein Song gefällt, lässt sich dieser ein Anklicken des grünen „Rec“-Buttons sogar sofort aufnehmen.

Screenshot: Radio-App im Test: Audials - Radio + Musik Sync - Sendersuche
Screenshot: Radio-App im Test: Audials – Radio + Musik Sync – Sendersuche

Screenshot: Radio-App im Test: Audials - Radio + Musik Sync - Favoriten
Screenshot: Radio-App im Test: Audials – Radio + Musik Sync – Favoriten

Über as orangene „Stern“-Symbol fügt man in „Audials – Radio + Musik Sync“ einen Radiosender den Favoriten hinzu. Dort findet man ihn später sofort wieder.

Zapping und Wecker

Das „Zapping“ bietet die Chance, neue Radiosender – basierend auf Vorgaben der gewünschten Musikgenres wie eben Black Music, R&B, Hip-Hop, Blues, Gospel oder Jazz zu finden. Das hat uns im Test an „Audials – Radio + Musik Sync“ besonders gut gefallen, denn so lernt man auch neue Musik kennen. Der „Wecker“ kann in der hier getesteten App so eingestellt werden, dass man mit der Musik seines Lieblingssenders morgens geweckt wird.

Screenshot: Radio-App im Test: Audials - Radio + Musik Sync - Zapping
Screenshot: Radio-App im Test: Audials – Radio + Musik Sync – Zapping

Screenshot: Radio-App im Test: Audials - Radio + Musik Sync - Wecker stellen
Screenshot: Radio-App im Test: Audials – Radio + Musik Sync – Wecker stellen

Fazit zum Test von Audials – Radio + Musik Sync

Im Gesamtbild gefällt die umfangreiche Radio-App „Audials – Radio + Musik Sync“, den es macht Spaß, wie in den Kindertagen oder der Jugendzeit die Songs per Rec-Taste aufzunehmen, um so seine eigene Musiksammlung auf einfache Weise und dazu noch kostenlos zu ergänzen.

Screenshot: Radio-App im Test: Audials - Radio + Musik Sync - Streamqualität (Beispiel)
Screenshot: Radio-App im Test: Audials – Radio + Musik Sync – Streamqualität (Beispiel)

Screenshot: Radio-App im Test: Audials - Radio + Musik Sync - Optionen
Screenshot: Radio-App im Test: Audials – Radio + Musik Sync – Optionen

Manch einen stört sicher, was die App an Berechtigungen einfordert. So will „Audials – Radio + Musik Sync“ sogar den genauen Standort per GPS erfahren. Allerdings dürfte das dabei helfen, Regionalsender in der App zu finden. Außerdem muss man der App etwa erlauben, den Inhalt des USB-Speichers und der SD-Karte zu ändern oder zu löschen. Wir vermuten, dass dies für die Aufnahmefunktion erforderlich ist. Dennoch sollte man – wie vor der Installation jeder anderen App auf dem Smartphone oder Tablet – beim Blick auf die Berechtigungen abwägen, ob man die geforderten Berechtigungen tatsächlich einräumen möchte.

Screenshot: Radio-App im Test: Audials - Radio + Musik Sync - Länderauswahl
Screenshot: Radio-App im Test: Audials – Radio + Musik Sync – Länderauswahl

Screenshot: Radio-App im Test: Audials - Radio + Musik Sync - Einstellungen für Radiosender
Screenshot: Radio-App im Test: Audials – Radio + Musik Sync – Einstellungen für Radiosender

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.