Radio FM App für Android im Test

Screenshot: Radio FM App für Android
Screenshot: Radio FM App für Android

Seid Ihr auf der Suche nach eine Radio-App für Andoid OS, die besonders viele Livestreams bietet? Dann lest weiter, denn in unserem heutigen Testbericht stellen wir Euch eine „Radio FM“ genannte App vor.

Die kostenlose Radio-App Radio FM haben wir vom Google Play Store heruntergeladen und auf dem Outdoor-Smartphone Sony Ericsson Xperia Active getestet. Auf dem nur drei Zoll großen Touchscreen des Smartphone gestaltet sich die Bedienung dieser App überraschend einfach. Die Radio-App Radio FM umfasst ein Verzeichnis von über 10.000 Radiosendern, die nach Ländern sortiert sind. Für Deutschland standen zum Zeitpunkt unseres App-Tests 446 Radiosender in alphabetischer Sortierung zur Wahl. Minuspunkt: Eine Suchfunktion wurde nicht integriert.

Benutzeroberfläche und Bedienung
Die Benutzeroberfläche von Radio FM wurde von den Entwicklern viergeteilt. In der oberen Leiste steht Radio FM, darunter dann in einer zweiten Leiste die Punkte „Stationen“, „Favoriten“, „kürzlich“ und „hinzufügen“. Die dritte Zeile zeigt eine lange Liste mit Ländern an, wo die jeweiligen Radiostationen aufgelistet sind. Die vierte Leiste zeigt das Bedienfeld für den ausgewählten Radiosender auf. Die Farbgebung ist mit Weiß, Grau, Schwarz und Orange gut gewählt.

Screenshot: Radio FM App für Android - Optionen
Screenshot: Radio FM App für Android – Optionen

Ein Klick auf die physische Bedientaste des Smartphone öffnet die Menüpunkte „Einstellungen“, im „Hintergrund laufen“ und „Ausfahrt“. Die Übersetzung ins Deutsche ist teils ziemlich holprig, aber denn Sinn erkennt man schon. Die „Ausfahrt“ etwa schließt die Android-App mit einem einfachen Fingertipp. In den Einstellungen wird nicht sonderlich viel geboten außer den Nutzungsbedingungen und Informationen darüber, dass Radio FM auch bei Facebook und Twitter ist.

Bei der Auswahl einer Radiostation wie BMRadio oder DefJay Radio können wir mit einem Klick auf das Herz-Symbol den Sender zu unseren Favoriten hinzufügen. Die Radiosender in der Favoritenliste sind schneller abrufbar, weil man sich nicht durch die komplette sehr lange Radioliste scrollen muss. Deshalb: unbedingt Favoriten anlegen!

Screenshot: Radio FM App für Android - Radiostationen teilen
Screenshot: Radio FM App für Android – Radiostationen teilen

Was wir schmerzlich vermissen, ist eine Suchfunktion. Der größte Schwachpunkt der hier getesteten Android-App ist jedoch, dass man nur durch Scrollen den einen oder anderen Radiosender finden kann, der Black Music und R&B spielt. Direkt aus der App kann man seine Kontakte auf Facebook und Twitter auf einzelne Radiosender hinweisen. Das ist sinnvoll.

Fazit im Test zu „Radio FM“
Wir finden die Radio-App Radio FM zwar insgesamt gesehen gut, aber die fehlende Suchfunktion wirkt sich sehr negativ auf unsere Bewertung aus. Ein zweiter störender Punkt mag für manche das kleine Werbebanner am unteren Rand der App sein, aber die App ist kostenlos. Wer auf eine Suchfunktion verzichten kann und „gerne scrollt“, dem können wir Radio FM dennoch empfehlen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.