Tim Bendzko in der Jury zum ESC-Vorentscheid

Tim Bendzko
Tim Bendzko

Die letzten beiden Jahre war das Thema Eurovision Song Contest jeweils monatelang präsent in Deutschland. Das etwas umständliche, aber durchaus unterhaltsame Auswahlverfahren, um den deutschen Kandidaten für den Wettbewerb zu bestimmen, erstreckte sich über einen gewissen Zeitraum und sorgte so immer wieder für Neuigkeiten. Dieses Jahr gibt es nur eine einzige TV-Show, bei der bestimmt wird, wer für Deutschland nach Malmö fährt.

Immerhin gibt es auch bei der Sendung „Eurovision Song Contest 2013 – Unser Song für Malmö“ eine Jury mit reichlich Musik-Kompetenz. Mit dabei ist Tim Bendzko. Aber auch Roman Lob, der Deutschland voriges Jahr in Baku vertrat, gehört zum Jury-Team – eine gute Idee!

Über die Zusammensetzung der Jury heißt es diese Woche in einer Pressemitteilung des NDR:

>>Tim Bendzko, Roman Lob, Anna Loos, Mary Roos und Peter Urban bilden die Jury, die mitentscheidet, welcher Act für Deutschland im Mai zum ESC nach Schweden fährt. In der Show „Eurovision Song Contest 2013 – Unser Song für Malmö“ werden sie unter allen zwölf Acts ihre Favoriten aussuchen. Neben der Jury entscheiden die Hörerinnen und Hörer von neun Popwellen und jungen Radios der ARD sowie das TV-Publikum, wer den deutschen Vorentscheid gewinnt. Das Erste überträgt „Eurovision Song Contest 2013 – Unser Song für Malmö“ am Donnerstag, 14. Februar, live um 20.15 Uhr aus Hannover. Moderatorin ist Anke Engelke.

Singer/Songwriter Tim Bendzko bekam für sein 2011 veröffentlichtes Debüt-Album „Wenn Worte meine Sprache wären“ allein in Deutschland Doppel-Platin mit mehr als 400.000 verkauften Exemplaren, die Single-Auskopplung „Nur noch kurz die Welt retten“ hielt sich 47 Wochen in den Charts. Im vergangenen Jahr erhielt Tim Bendzko u. a. den ECHO in der Kategorie „Newcomer National“, einen MTV Europe Music Award als „Bester deutscher Act“ und die 1Live Krone als „Bester Künstler“. Tim Bendzko: „Ich hatte im letzten Jahr ja bereits die Freude, in der deutschen Jury des ESCs zu sein, und dieses sehr genossen. Das ist ein einzigartiger Wettbewerb und für mich eine besondere Art, mich mit Musik auseinander zu setzen. Dementsprechend freue ich mich sehr auf den Vorentscheid.“

Der Sänger Roman Lob stand im vergangenen Jahr für Deutschland beim ESC auf der Bühne, nachdem er den deutschen Vorentscheid „Unser Star für Baku“ für sich entschieden hatte. In der weltgrößten Musikshow sicherte er sich den 8. Platz. Roman Lob: „Dass ich in diesem Jahr in der Jury von ‚Unser Song für Malmö‘ dabei sein darf, ist eine große Ehre. Ich hatte in Baku super viel Spaß und freue mich jetzt darauf, das Ganze aus einer anderen Perspektive zu erleben. Das Einmalige am ESC ist, dass Musiker aus ganz Europa an einem Ort zusammentreffen. Die Stimmung dort ist vom Feinsten.“

Schauspielerin und Sängerin Anna Loos ist seit Herbst 2006 Frontfrau der Berliner Rockband „Silly“. Das Album „Alles Rot“ wurde im Juli 2010 mit einer Goldenen Schallplatte und im Januar 2011 mit Platin ausgezeichnet. Im März erscheint das neue Album der Band „Kopf an Kopf“.

Sängerin Mary Roos gehört zu den erfolgreichsten deutschen Solo-Künstlerinnen. Insgesamt fünfmal nahm sie am deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest teil, zweimal konnte sie sich durchsetzen. Mit dem Titel „Nur die Liebe lässt uns leben“ belegte sie 1972 beim ESC in Edinburgh den dritten Platz, 1984 nahm sie mit dem Titel „Aufrecht geh’n“ in Luxemburg teil. Im Jahr 2010 gehörte sie zur nationalen ESC-Jury, die mitbestimmte, welche Länder in Oslo wieviele Punkte aus Deutschland bekommen. Mary Roos: „Der Eurovision Song Contest – Grand Prix – ist jedes Jahr seit den Siebzigern Pflichtprogramm für mich.“

Peter Urban, der 1977 mit einer Arbeit über die Texte anglo-amerikanischer Populärmusik promovierte, ist NDR Musikredakteur mit Sendungen auf NDR Info und NDR 2. Durch den Eurovision Song Contest wurde der Radiomann bundesweit zum Kult: Mit nur einer Unterbrechung hat er seit 1997 im Ersten jedes ESC-Finale kommentiert. Peter Urban: „Ich freue mich, dass ich nicht nur in der Kommentatorenkabine, sondern auch mal in der Jury sitzen darf. Ich möchte gern dabei helfen, einen starken Song für Malmö auszuwählen.“

Das Erste überträgt das Finale des „Eurovision Song Contest“ am Sonnabend, 18. Mai, um 21.00 Uhr live aus Malmö.<<

 

1 Trackback / Pingback

  1. Tim Bendzko singt mit Cassandra Steen | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.