5 Gründe warum das Fresh Island-Festival, das wohl beste Hip-Hop-Festival der Welt ist…

Fresh Island Festival 2014
Fresh Island Festival 2014

Der Titel ist sehr mutig, vorallem wenn man die Frauenfelds, Mixerys und Splashs der Welt betrachtet…  Und obgleich diese drei und etliche andere Festivals rund ums MC’ing mit den geilsten Line-Ups auftrumpfen können, ist mit Verlaub einfach nichts geiler als ein Strand. Man merkt bei diesem Beitrag handelt es sich um perfekten absolut unvoreingenommen und wohl recherchierten Journalismus. Hust. Dennoch hier die 5 Gründe warum das Fresh Island-Festival in Kroatien einfach #Beste ist.

1. Kroatien

Der Balkan ist einfach wundervoll. Und Kroatien ist da keine Ausnahme. Direkt nach dem Konzert kann man sich mit der Geschichte, der Cuisine, der Architektur in Fresh Islands Novalja und den anderen Städten drum herum vertraut machen.

Fresh Island Festival 2014 (Foto: Malcolm Ohanwe)
Fresh Island Festival 2014
(Foto: Malcolm Ohanwe)

2. Internationales Klientel 

Die Tatsache das Kroatien so ein beliebtes Urlaubsziel ist begünstigt Zuschauerschaft aus aller Welt. Auf dem Fresh Island Festival finden sich zu gleichen Anteilen Hip-Hop-Begeisterte aus aller Herren Länder. Ein Kulturaustausch ist vorprogrammiert.

Mobb Deep mussten im wahrsten Sinne des Wortes last minute für den eigentlich angekündigtem DMX einspringen (Foto: Malcolm Ohanwe)
Mobb Deep mussten im wahrsten Sinne des Wortes last minute für den eigentlich angekündigtem DMX einspringen (Foto: Malcolm Ohanwe)

3.  Ein sympathisches Chaos

Die Veranstalter vom Fresh Island-Festival sind jung und eher legere, das Festival selbst steckt mit seinem dritten Jahr noch in den Babyschuhen. Da kann es mal passieren, dass ein Headliner ausfällt oder der ein oder andere VIP-Bereich der Anarchie verfällt, dennoch gelingt alles am Ende irgendwie und vermeintliche Unordnung wird als ganz viel Charme wahrgenommen.

4. Einzigartige Konzerte

Rick Ross live on Stage (Foto: Malcolm Ohanwe)
Rick Ross live on Stage (Foto: Malcolm Ohanwe)

Für die meisten Acts sind die Auftritte im Fresh Island-Festivals trotz ihres großen Kalibers (Snoop Dogg, Nas oder Eve) tatsächlich die allerersten im sonnigen Kroatien. Man wird also Zeuge von waschechten Weltpremieren und Konzerten wie man sie sonst nirgends sieht.

5. Strand, Sonne & Meer

Wie bereits zu Beginn erwähnt, ist es aber letzten Endes die unwiderstehliche Mischung aus gnadenlos gutem Wetter, einem glasklaren Strand UND den grandiosen DJs und Acts die das Festival unschlagbar machen. Statt einem typischen Festivalgelände mit Zelt, Schlafsäcken und viel Bier, gibt es beim Fresh Island eine Strandpromenade garniert mit drei Open-Air-Clubs samt Indoor-Pools.

(Foto: Malcolm Ohanwe)

Wer noch nicht dabei war, nicht verzagen. Nächstes Jahr geht das Fresh Island-Festival in die nächste Runde und wenn man Method Man glauben schenken darf, steht dann der komplette Wu-Tang-Clan auf der Matte. Wenn das mal nicht #fresh ist.

Über Malcolm Ohanwe 110 Artikel
Malcolm Ohanwe moderiert sein eigenes Format "MalcolmMusic", wo er das Who-is-Who der Genres R&B, Afrobeat, und Hip-Hop interviewt.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Das wohl weltbeste Festival ist back! Just Blaze, MIGOS, Action Bronson und mehr! | rap2soul
  2. 15 GRÜNDE WARUM DU DAS FRESH ISLAND FESTIVAL KEINESFALLS VERPASSEN DARFST! | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.