Am 19. April ist RECORD STORE DAY

rap2soul Box ThemaNoch neun Tage, dann fallen Ostern und Weihnachten wieder einmal zusammen, wie das Online Magazin Creativeminds.de vor kurzem den RECORD STORE DAY beschrieb. Zumindest aus Sicht der Plattensammler und Vinyljunkies ist das wohl der Fall. Darüber, dass sich unter die knapp 500 Vinylschätze, die wir am 19.4.2014 in den unabhängigen Plattenläden erwarten, auch immer mehr hiesige Produktionen mischen, freuen wir uns besonders und möchten daher diesen Veröffentlichungen in dieser News noch einmal besonderes Augenmerk zukommen lassen. Allen voran 2Raumwohnung, die aufgrund des clever gewählten Bandnamens auch tatsächlich an erster Stelle in der Release-Liste 2014 auftauchen und am 19. April mit einer signierten 12“ Vinyl ihrer neuesten Single „Bye Bye Bye“ aufwarten. Nicht weniger bekannt, die Sängerin und designierte Tatortkommissarin Meret Becker , die sich bereits per Videoclip zum Record Store Day bekannt hat. Sie steuert ihre neue Single als 7“ im deluxe packaging bei.

Auch deutsche HipHop-Größen kicken ihre stylez zum RECORD STORE DAY: Fettes Brot veröffentlichen eine split 7“ zusammen mit Reggae-Man Ronny Trettmann „Für Immer Immer/ Birnenpfeffi-Rmxs“ und auch Sido höchstpersönlich mischt mit und erfreut seine Anhängerschaft mit „Liebe“, ebenfalls auf einer 7“ Single. Selbstverständlich soll auch der Beitrag unseres diesjährigen deutschen RECORD STORE DAY Botschafters Jan Delay nicht unerwähnt bleiben: „St. Pauli/ St. Pauli Dub“ gibts nur exklusiv zum RSD als Vinylsingle. Dass deutsche Künstler gerade im elektronischen Fach oftmals die Nase vorne haben, spiegelt sich auch im Beitrag zum diesjährigen Record Store Day wider: Die einzigartigen The Notwist veröffentlichen ihre 12″ Vinyl mit dem Titel „Run Run Run“ inklusive eines in einer Doppelrille (!) versteckten hidden tracks. Berliner Beats gibt’s von Produzent Siriusmo auf der 10“ Vinyl „jaja/muckefuck“ und auch Slut haben sich dieses Jahr zum RECORD STORE DAY etwas ganz besonders Schönes überlegt: Ihre schwarz, weiß, grün und pink marmorierte, auf 500 Exemplare limitierte Record Store Day-Single „Broke My Backbone“ wird so manche Plattenschränke aufhübschen.

„Für uns ein sehr erfreuliches Signal, dass der RECORD STORE DAY in Deutschland, wie auch in Österreich und der Schweiz, immer breitere Aufmerksamkeit erfährt, mehr und mehr hiesige Labels, Vertriebe und vor allem auch die Künstler aktiv am RECORD STORE DAY teilnehmen und das Projekt mit uns zusammen weiter vorantreiben“ , sagt Jan Köpke, Koordinator des RECORD STORE DAY. In die selbe Richtung deutet u.a. auch das Signal des VUT, des Verbandes der unabhängigen Tonträgerunternehmen in Deutschland, als unterstützender Partner des RECORD STORE DAY in diesem Jahr erstmalig offiziell aufzutreten. „Tonangebende deutsche Labels wie Four Music und Cityslang, Bureau B oder Grand Hotel Van Cleef, um nur einige zu nennen, steuern den am RECORD STORE DAY teilnehmenden Läden höchstattraktive exklusive Veröffentlichungen bei und nutzen darüber hinaus, zusammen mit ihren Künstlern ebenso die vielfältigen Promotionmöglichkeiten, die das Event bietet.“ ergänzt Köpke. Die Aufzählung an großartigen domestic releases ließe sich noch um einige tolle Künstler ergänzen, aber wir entlassen euch lieber mal mit einigen weisen Worten unserer Sponsoren und Kooperationspartner, die wissen wovon sie reden und von Anfang an die Fahnen des RECORD STORE DAY hierzulande hochgehalten haben. Ein großes Dankeschön nochmal an Euch!

Der Record Store Day hat sich innerhalb weniger Jahre zur festen Institution entwickelt. Mit zahlreichen exklusiven Veröffentlichungen wird der 19. April wieder ein Festtag für Musikfans und Plattenläden , und wir bei Rough Trade / Groove Attack / GoodToGo sind glücklich darüber Partner dieses herausragenden Events zu sein !
[Matthias „Botsch“ Böttcher, Rough Trade/GoodToGo GmbH]

Der Record Store Day kann das, was digitale Daten nicht können – Musik sozial, haptisch und aufregend machen. In einer perfekten Welt wäre jeden Tag Record Store Day und Musikfans würden voller Vorfreude den Weg zum Plattenladen um die Ecke antreten. Daran arbeiten wir bei Cargo noch ;-)
[Michael Schuster, Cargo Records Germany]

Seit es den Record Store Day gibt, ist Weihnachten schon im April. Mit allem, was dazu gehört: Aufregung, glänzenden Augen, jeder Menge Überraschungen und rappelvollen Läden – aber dafür ohne die winterliche Kälte. Am 19. April ist es wieder soweit – Wir bei UNIVERSAL MUSIC freuen uns drauf!

[Mario Luesse, Universal Music Group]

Am 19.04. ist RECORD STORE DAY!

Quelle: RSD

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.