Charts: Xavier Naidoo wieder ganz oben

Heutzutage steigen neue Songs und Alben in der Regel schnell auf – oder gar nicht. Manchmal sind sie nach zwei Wochen bereits wieder aus den Top 20 gerutscht, selbst wenn sie auf Platz eins eingestiegen waren. Heutzutage wissen die Fans eben, wann neues Material erscheint und warten nicht lange mit dem Kauf. Die Zeiten, in denen man vielleicht gar nicht mitbekommen hat, dass ein Musiker, den man mag, ein neues Album herausgebracht hat, sind lange vor. Nicht erst seit Facebook und Twitter – aber seitdem nun wirklich!

Manchmal gelingt es Künstlern allerdings doch, lange oben in den Charts zu bleiben, also die Nachfrage konstant zu halten. Und manchmal geht es nach einem kleinen Rutsch nach unten wieder aufwärts, jedenfalls bei Stars wie Xavier Naidoo. Der hat jetzt wieder zurück auf Platz eins der Album-Charts.

In der wöchentlichen Presseinfo von GfK Entertainment heißt es über die Entwicklung in den deutschen Charts:
>>Xavier Naidoo verharrte in den letzten Wochen immer auf Rang zwei in Lauerstellung. Jetzt ergreift er die Gelegenheit und übernimmt erneut den Thron der offiziellen deutschen Album-Charts, ermittelt von GfK Entertainment. „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ steht zum zweiten Mal ganz oben.

Ed Sheeran rutscht mit „x“ vom Platz an der Sonne auf die Zwei. Linkin Parks „The Hunting Party“ bleibt auf drei.

Beste Neueinsteiger im Ranking sind 5 Seconds of Summer. Das selbstbetitelte Debüt der Australischen Pop-Rock-Band schafft den Einzug auf Position sechs. Zwei Stellen dahinter begibt sich Newcomer George Ezra in die Höhle des Musik-Löwen. Auf „Wanted On Voyage“ fasst er seine Reisetagebücher zusammen. Saga errichten ihre „Sagacity“ auf 17.

In der Single-Hitliste landet nur ein Neuling in der Top 50: Rapper Ali beschreibt auf 41, was er „Voll süß aber“ findet. Während Lilly Wood & The Prick mit „Prayer In C“ zum vierten Mal die Führung übernehmen, tauschen Andreas Bourani und Mark Forster feat. Sido die Plätze. „Auf uns“ rutscht auf die Drei, „Au Revoir“ klettert auf zwei.<<

1 Trackback / Pingback

  1. Ardian Bujupi zu Gast bei der Bundeswehr im Kosovo | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.