Marteria für MV beim #BuViSoCo mit „Mein Rostock“

Marteria live IFA Berlin 2014 (Foto: rap2soul)
Marteria live IFA Berlin 2014 (Foto: rap2soul)

Mit seinem Album »Zum Glück in die Zukunft II« ist Marteria nach nur zwei Wochen Gold gegangen, auch die Singles »Kids (2 Finger an den Kopf)« und »OMG!« wurden mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet. Inmitten dieses großen Erfolgs blickt Marteria zurück und widmet einen ganzen Song dem Ort, wo alles angefangen hat: seiner Heimatstadt Rostock. Mit dem Song »Mein Rostock« hat Marteria eine bewegende Hymne auf seine Heimat geschaffen. Mit der Unterstützung von etlichen lokalen Größen – unter anderem dem Team von Hansa Rostock – drehte er das Video für die Heimat-Hymne vor Ort. Am 20.09.2013 tritt Marteria mit »Mein Rostock« bei dem Bundesvision Song Contest (#BuViSoCo) für das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern an.

Marteria live IFA Berlin 2014 (Foto: rap2soul)
Marteria live IFA Berlin 2014 (Foto: rap2soul)

Noch am Wochenende stand er in Berlin auf der Bühne. Er war der Headliner beim IFA-Event Die Neuen Deutschpoeten (#deutschpoeten). Das Black Music Portal rap2soul.de hat zahlreiche Fotos online gestellt, die es u.a. auf unserer Facebook-Seite zu sehen gibt.

Der BuViSoCo wurde von Stefan Raab als deutsche Gegenveranstaltung zum Eurovision Songcontest (#ESC) entwickelt. Raab moderiert den Song-Wettkampf der Bundesländer, der auf dem TV-Sender PRO7 läuft.

Nach der letztjährigen Nummer-Eins-Single »Lila Wolken« mit Yasha & Miss Platnum [Fotos von den Deutschpoeten auf Facebook.com/rap2soul] landete »Zum Glück in die Zukunft II« als erstes Marteria-Album auf der ersten Position der Charts. Der Vorgänger »Zum Glück in die Zukunft« stieg im August 2010 auf Platz sieben der Charts ein, unter dem Künstlernamen Marsimoto veröffentlichte der Rapper im Januar 2013 »Grüner Samt« und belegte Platz 3. Bei dem Streaming Service Spotify gelang Marteria zur Veröffentlichung von »Zum Glück in die Zukunft II« ein Rekord: Kein Album wurde bis zu diesem Zeitpunkt in Deutschland während der eigenen VÖ-Woche öfter gestreamt als seines.

»Mein Rostock« ist die vierte Single-Auskopplung des Albums. »Kids (2 Finger an den Kopf« und »OMG!« erreichten beide Gold-Status. Mit »Welt der Wunder« präsentierte Marteria die musikalische Untermalung zu seiner vorangegangenen Weltreise, die im Video bildgewaltig in Szene gesetzt wurde. »Zum Glück in die Zukunft II« wurde zur Gänze von dem Berliner Produzententeam The Krauts produziert, die auch für den Sound von Peter Fox und Miss Platnum verantwortlich sind. Als Gäste treten u.a. Campino von Die Toten Hosen sowie die »Lila Wolken«-Stimmen Yasha und Miss Platnum auf. »Zum Glück in die Zukunft II« ist Marterias fünftes Album auf Four Music. (Quelle: Four Artist) – Der Hashtag für Black Music: #r2s!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.