Preisträger des ECHO Jazz 2014 bekannt gegeben

rap2soul Box tv tippNeben dem ECHO Pop, der dieses Jahr bereits vergeben wurde, kümmert sich die Deutsche Phono-Akademie um den ECHO Jazz – einen Preis für Jazzmusik. Vergeben wird er dieses Jahr am 22. Mai. Anders als der ECHO Pop wird dieser Musikpreis nicht in Berlin, sondern in Hamburg vergeben.

Ein weiterer Unterschied: Eine große Gala mit Liveübertragung im Fernsehen zur besten Sendezeit gibt es beim ECHO Jazz nicht. Immerhin berichtet der NDR zwei Tage nach der Verleihung in einer eigenen Sendung über den ECHO Jazz. Vor Kurzem wurden Preisträger bekannt gegeben.

In einer Presseinfo vom Bundesverband Musikindustrie lesen wir über die Bekanntgabe der Preisträger:

>>Der ECHO Jazz 2014 geht in die heiße Phase: Wie die Deutsche Phono-Akademie heute bekannt gab, gehören in diesem Jahr Weltstar Gregory Porter, der frühere Trio Rio-Frontmann Peter Fessler und Gitarrenvirtuose Pat Metheny zu den Preisträgern des ECHO Jazz. Pianist Joachim Kühn, der ebenfalls eine Trophäe erhält, wird live auf der Bühne zu hören sein, genauso wie Trompeter Till Brönner, bereits mehrfacher ECHO Jazz-Preisträger und -Moderator, der sich sowohl über seinen Auftritt als auch erneut über einen ECHO Jazz freuen darf. Die Preise werden am 22. Mai in der Hamburger Kulturfabrik Kampnagel vergeben.

Zu den weiteren Preisträgern zählen nationale und internationale Größen der Szene, darunter Saxophonist Heinz Sauer und Pianist Michael Wollny, die einen ECHO Jazz als „Ensemble des Jahres national“ erhalten, Joshua Redman (Instrumentalist des Jahres international Saxophon/ Woodwinds), der bereits im vergangenen Jahr live bei der ECHO Jazz-Gala zu hören war, sowie Kontrabass-Legende Dave Holland (Instrumentalist des Jahres international Bass/Bassgitarre). Die deutsche Sängerin, Gitarristin und Big Band-Leaderin Monika Roscher erhält einen ECHO Jazz als „Newcomer des Jahres“. Eine Übersicht der diesjährigen Preisträger gibt es auf der ECHO Jazz-Website unter www.echojazz.de.

Dr. Florian Drücke, Geschäftsführer des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI): „Die ECHO Jazz-Jury hat eine Auswahl getroffen, die so hochkarätig wie überraschend ist und zugleich die gesamte Vielfalt dieser überaus facettenreichen Musik widerspiegelt. Dazu gehören internationale Granden, die den Jazz in den vergangenen Jahrzehnten geprägt haben, genauso wie Newcomer, die ihrerseits das Potenzial haben, in der Zukunft eigene große Fußspuren zu hinterlassen. Nach seiner Verankerung in Hamburg im vergangenen Jahr verspricht der ECHO Jazz somit auch 2014 eine wegweisende Preisverleihung zu werden. Unser Dank gilt schon jetzt der Freien und Hansestadt Hamburg, dem NDR und allen weiteren Beteiligten, die in diesem Jahr maßgeblich zu Deutschlands wichtigstem Jazz-Award beitragen.“

Der Vorverkauf hat begonnen

Tickets für den ECHO Jazz sind für 44,00 Euro (inkl. MwSt. und Gebühren, zzgl. Versandkosten) beim Ticketservice Karsten Jahnke unter 040-4132260, online unter www.kj.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Für alle Jazz-Liebhaber, die nach dem ECHO Jazz auch noch das ELBJAZZ Festival besuchen möchten (www.elbjazz.de), gibt es in diesem Jahr erstmals ein limitiertes Kontingent an kombinierten ECHO Jazz-ELBJAZZ-Tickets für 99,00 Euro pro Person, die ebenfalls über den Ticketservice Karsten Jahnke erhältlich sind.

TV-Ausstrahlung im NDR Fernsehen
Der Norddeutsche Rundfunk als offizieller Medienpartner des ECHO Jazz wird die Preisverleihung aufzeichnen und am 24. Mai um 23:15 Uhr<<

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.