Schluss mit Hip Hop: Macht P. Diddy Bad Boy Records zu

DIDDY-DIRTY-MONEY (Foto: Mirko Lim)
DIDDY-DIRTY-MONEY (Foto: Mirko Lim)

Derzeit kreisen in den USA Gerüchte um das Ende des Hip Hop Labels Bad Boy Records. Das Label wurde 1993 gegründet und gehört zu den führenden Rap-Labeln. Sein Chef Sean Combs aka P. Diddy oder Puff Daddy soll nun aber die Tür des Plattenlabels abschließen, die Frage ist, ob für immer.

Der US-Onlinedienst AllHipHop.com meldet unter der Überschrift „Hip-Hop Rumors: Is Bad Boy Records Gone?“, dass alle Mitarbeiter bereits seit Dezember entlassen worden sind. Auch der New Yorker Radiosender Hot97.FM bestätigt die Gerüchte und führt an: Mitarbeiter des Labels wurden entlassen oder in andere Diddy-Firmen wie Revolt TV oder Ciroc übernommen.

Bad Boy wurde durch Musik von Notorious BIG. Puff Daddy oder Mase bekannt. Zu den Künstlern gehörten auch Lil Kim oder Faith Evans. Die Frage ist, was aus den aktuell bei Bad Boy unter Vertrag stehenden Künstlern wie Janelle Monae oder French Montana wird. Vermutlich werden sie aber direkt bei Interscope Records unterkommen.

Ob P. Diddy sich damit aus dem Musikgeschäft zurückzieht oder Bad Boy dauerhaft geschlossen bleibt, wird sich zeigen.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. The Lox live in Berlin | rap2soul
  2. Beat! Hip Hop News auf Detektor FM (präsentiert von rap2soul) | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.