The Pepper Pots – We Must Fight

Ein herausragendes Album mit dem Klang der 1960er Jahre. Mit „We Must Fight“ haben The Pepper Pots zum Nikolaustag 2013 ihr neues Album auf den Markt gebracht. Aber ob 1964 oder 2014, die Pepper Pots klingen nach Motown in seiner besten Zeit. Und sie sind ihrem Stil treu geblieben. Zehn Jahre Bandgeschichte, sechs Longplayer und weltweite Tourneen, die nach USA, Japan, Groß-Britannien, Frankreich, Russland und Deutschland führten.

Herausragend die Stimmen der beiden Sängerinnen Adriana Prunell und Aya Sima, der Sound klassische Soul-Musik im Stil der sechziger Jahre. Die Texte persönlich und direkt. Diesmal geht es nicht nur um die klassischen Themen des Soul um Spaß, Leben und die Liebe, sondern auch darum soziales Bewusstsein mit individuellem Ausdruck zu präsentieren.

The Pepper Pots (Foto: Légère Recordings)
The Pepper Pots (Foto: Légère Recordings)

Das Klangbild ist besonders, der Sound mit echten Instrumenten gemacht ist voll, die Technik klassisch. Die Pepper Pots haben ihr Studioalbum vollständig analog eingespielt, im eigenen Studio.

Nur zum Schluss wurde „We Must Fight“ von den Dap Kings gemastered, die auch für Amy Winehouse, Janet Jackson, Ghostface Killah oder Nas tätig waren.

Freunde klassischer Soul-Musik werden „We Must Fight“ auf an hieb lieben, alle anderen werden den Pepper Pots ihr Ohr eine Weile schenken müssen um sich dann endgültig in ihren Bann ziehen zu lassen. 12 wunderbare Tracks. Geniales Soul-Album. The Pepper Pots, that´s real Soul!

Künstler: The Pepper Pots | Album: We Must Fight | Label: Légère Recordings (Broken Silence) | VÖ: 6. Dezember 2013 | Album des Monats Februar 2014

Über Jörg Wachsmuth 653 Artikel
Jörg Wachsmuth gehört zu den beiden Gründern von rap2soul. Er ist Chefredakteur des Portals. Wachsmuth gehörte zur OffAir-Crew von Kiss FM Berlin, war von 1994 bis 2005 Moderator und Redakteur bei Radio Jam FM und ist aktuell Moderator von Radio BHeins in Potsdam. Der ausgebildete PR-Berater und Journalist ist auch Mitglied der Jury 25 "Soul, R&B und Hip Hop" beim Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Album des Jahres 2014 | Gewinnspiel - Soul / R&B / Hip Hop / Rap (CD-Reviews) | rap2soul
  2. rap2soul Award: “Album des Jahres 2014″ geht an Al Jarreau | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.