Tipp: Livestream MTV EMA 2014 per Gratis-App sehen

Screenshot: MTV EMA App | Bild: Redaktion
Screenshot: MTV EMA App | Bild: Redaktion

Wenn Ihr den Livestream der MTV Europe Music Awards 2014 sehen wollt, könnt Ihr das nicht nur im Web unter tv.mtvema.com machen. Alternativ könnt Ihr auf Eurem Smartphone oder Tablet eine spezielle, offizielle App von MTV installieren, die für iOS (Apple) und Android OS kostenlos heruntergeladen werden kann.

Ob die schlicht „MTV EMA“ genannte App am Tag der Preisverleihung tatsächlich hält, was sie verspricht, wird sich dann zeigen. Aber unser bisheriger Eindruck ist positiv. Zudem ist es eine gute Idee von MTV, die Livestreams direkt per App anzubieten. Diese App kann allerdings mehr und deshalb ist sie bereits vor der Preisverleihung am 9. November 2014 interessant.

Wir haben die Android-Version der „MTV EMA“-App getestet und dafür ein ganz einfaches Smartphone gewählt. (Zur Nutzung der App sollte Android 4.1 oder höher installiert sein.) Wir wollten nämlich wissen, ob man sie auch ohne teures Premium-Smartphone sinnvoll nutzen kann. Deshalb erfolgte unser App-Test auf einem Acer Cloud Mobile S500. Einen Test dieses Smartphones findet Ihr übrigens auf SMS-Alternative.com.

Jetzt zur App! Die Anwendung informiert über aktuelle Entwicklungen der MTV European Music Awards. Geboten werden die neuesten Videos, Fotos, Neuigkeiten und Features der teilnehmenden Künstler. Und am 9. November könnt Ihr damit die MTV EMA live online sehen.

Screenshot: MTV EMA App | Bild: Redaktion
Screenshot: MTV EMA App | Bild: Redaktion

In jeder Kategorie können Anwender ihre Lieblingskünstler wählen, und zwar mit nur einem Button. Eine besondere Funktion der App ist die Sing-Funktion, mit der man mit seiner eigenen Stimme zu einem internationalen Musik-Mix von Fans aus aller Welt werden kann. Ihr seht: Man kann vor der Show bereits was machen, es geht nicht nur um die Livestreams der eigentlichen Veranstaltung. Die Vergabe der MTV Europe Music Awards findet dieses Jahr am 9.November im Glasgows SSE Hydro statt. Dieses  Mal findet die Preisverleihung zum 20. Mal statt. Durch die Veranstaltung führt Nicki Minaj, die auch selbst live auftreten wird.

Screenshot: MTV EMA App | Bild: Redaktion
Screenshot: MTV EMA App | Bild: Redaktion

Benutzeroberfläche und Bedienung

Die Benutzeroberfläche wurde modern und grafisch sehr hochwertig gestaltet, weshalb es bei der Nutzung im Test wohl zu Verzögerungen kam. Unser Testgerät, das Acer Cloud Mobile S500, verfügt nur über einen Dualcore-Prozessor, der nicht der schnellste ist. Der Header zeigt links das MTV EMA-Logo und rechts eine Alarmuhr. Ein Fingertipp auf „Home“ öffnet ein Menü mit den Optionen „Nominierungen“, „Artists“, „Sing deinen Song“ und „Show“.

Screenshot: MTV EMA App | Bild: Redaktion
Screenshot: MTV EMA App | Bild: Redaktion

Der Punkt „Nominierungen“ wurde in Kategorien wie „Bester Song“, „Bester Newcomer“, „Bester weiblicher Act“, „Bester männlicher Act“, „Bester Look“ aufgeteilt. Klar, das richtet sich nach den tatsächlichen Kategorien der MTV EMA. In jeder dieser Kategorien kann man seine Lieblinge wählen. Der Menüpunkt „Artists“ listet alle Stars von A bis Z mit Detail-Informationen und mit der integrierten Suchfunktion (Lupe) ist der gesuchte Künstler schnell gefunden. Über den Menüpunkt „Show“ erfährt man vieles Wissenswerte zu den MTV EMA 2014 und den live auftretenden Musikstars.

Screenshot: MTV EMA App | Bild: Redaktion
Screenshot: MTV EMA App | Bild: Redaktion

Direkt unter dem Header sind ein Ordner, eine Fotokamera, eine Abspiel-Taste, das Twitter-Logo und das Instagram-Symbol zu sehen. Der Ordner informiert über die neuesten Entwicklungen und ein Klick auf die Fotokamera zeigt die Fotos aller teilnehmenden Stars. Die Play-Taste spielt Videos mit Interviews und Musikvideos ab. Das Twitter-Symbol öffnet den Twitter-Stream der MTV EMA mit den aktuellsten Meldungen der Künstler, Veranstalter und ihrer Fans. Das Instagram-Symbol führt zu den Instagram-Accounts der Stars und ihren zahlreichen Fotos. Leider konnten wir beim Testen kein Musikvideo, Interview oder Song über die Play-Taste abspielen, da das Laden zu lange dauerte. Vielleicht eine Überlastung? Wir können daher die Qualität der Videowiedergabe nicht bewerten.

Screenshot: MTV EMA App | Bild: Redaktion
Screenshot: MTV EMA App | Bild: Redaktion

Fazit im Test der App

Die „MTV EMA“-App konnte uns nach einer kurzen Einarbeitungszeit überzeugen. Hoffentlich gibt es mit dem Livestream am Sonntag keine Probleme wegen Server-Überlastung. Die App jedenfalls, die mehr als nur den Zugang zu den 2014er MTV EMA Livestream auf Smartphones und Tablets ermöglicht, machte in unserem Test jedenfalls einen guten Eindruck.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.