Unverbesserlich: Pharrell Williams bleibt ganz oben in den Charts

Weiter hoch als bis zum ersten Platz der Charts geht’s nicht. Pharrell Williams kann für „Happy“ jetzt nur noch darauf hoffen, möglichst lange Platz eins verteidigen zu können. Bis jetzt klappt das.

Eine große Hilfe für das gute Abschneiden in den Charts ist selbstverständlich, dass der Titel durch „Ich – Einfach unverbesserlich 2“ sehr bekannt ist. Nicht zuletzt haben sehr viele Musikkäufer zusätzlich zum Musikvideo eine Menge Bilder im Kopf, wenn ein Song mit einem Kinofilm in Verbindung steht. Das kann weit nützlicher als eine große Werbekampagne sein. Aber so ein Film wird ja auch beworben…

Was sich zuletzt in den deutschen Charts getan hat, fasst media control in der wöchentlichen Pressemitteilung zusammen:
>>Seit 20 Jahren machen die Broilers zusammen Musik; 2011 folgte der erste große Charteinstieg: „Santa Muerte“ landete auf Platz drei und hielt sich insgesamt 22 Wochen in der Hitliste. Jetzt legen Sammy, Andi & Co. nach. „Noir“ heißt ihr neues Werk, dass sich direkt die Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts, ermittelt von media control® GfK, angelt.

Während es auf Platz eins recht dunkel ist, zeigt Helene Fischer ihr prächtiges „Farbenspiel“ auf der Zwei. Peter Maffay gibt eine Position ab und rutscht „Wenn das so ist“ an die dritte Stelle.

Ein besonderes Experiment wagen Metallica. Auf „Through The Never“ erwartet Fans ein exklusives Live-Konzert gepaart mit Kurzfilm-Sequenzen. Wer sich das nicht entgehen lassen will, schaut auf Rang sechs vorbei.

Judith Holofernes saß mit ihrer Band Wir sind Helden schon das ein („Von hier an blind“, 2005) oder andere („Bring mich nach Hause“, 2010) Mal auf dem Thron der Charts. Im Alleingang ist nun eine Top-Ten-Platzierung für die Frontfrau drin. „Ein leichtes Schwert“ sichert sich zum Auftakt Position sieben.

An Pharrell Williams kommt derzeit niemand vorbei. Sein „Ich – Einfach unverbesserlich 2“-Titelsong „Happy“ führt weiter die Single-Hitliste an. Mit großen Schritten nähert sich Mr. Probz dem Spitzenreiter, denn die „Waves“ schwappen von 27 auf zwei über. Helene Fischer treibt „Atemlos durch die Nacht“ und bleibt auf der Drei.

Bester neuer Song ist „Shot Me Down“. David Guetta bekam Unterstützung von Skylar Grey und sitzt auf 24 in Lauerstellung. „Dschungelcamp“-Star Marco Angelini erzählt von „Heute Nacht“ auf 54.<<

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Schoolboy Q veröffentlicht sein neues Album “Oxymoron” | rap2soul
  2. Pharrell Williams Album „G I R L“ feiert Premiere im Netz | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.