Wer moderiert die Shows zum ESC 2014?

rap2soul Box tv tippFür Fans des Eurovision Song Contests gibt es dieses Jahr drei wichtige Termine: Zuerst werden die letzten Teilnehmer für den eigentlichen Vorentscheid in Deutschland gesucht. Das passiert bereits Ende kommenden Monats bei einem Konzert. Mitte März wird der Vorentscheid durchgeführt, bei dem ermittelt wird, wer Deutschland beim Eurovision Song Contest 2014 vertreten wird. Im Mai schließlich findet in Dänemark der Eurovision Song Contest selbst statt.Bei allen diesen Events wird Barbara Schöneberger als Moderatorin dabei sein. Was den Wettbewerb in Dänemark angeht, wird sie allerdings nicht dort vor Ort sein, sondern durch die Liveshows in Hamburg führen, die vor und nach der ESC-Liveübertragung stattfinden.

Der NDR schreibt in einer Presseinfo:

>>Barbara Schöneberger wird den deutschen ESC-Vorentscheid „Eurovision Song Contest – Unser Song für Dänemark 2014“ moderieren: Sie führt sowohl durch das Clubkonzert, in dessen Rahmen am 27. Februar der achte Teilnehmer für den Vorentscheid gefunden wird, als auch am 13. März durch die Show „Eurovision Song Contest – Unser Song für Dänemark 2014“ selbst. Außerdem ist sie die Gastgeberin für die Live-Sendungen von der Hamburger Reeperbahn, die das Erste am 10. Mai vor und nach der Übertragung des ESC-Finales zeigt. Reporterin im Greenroom ist sowohl beim Clubkonzert als auch beim Vorentscheid am 13. März Janin Reinhardt.

Barbara Schöneberger: „Dass ich in diesem Jahr den Dreiklang des ESC – Wildcard-Clubkonzert, deutscher Vorentscheid und Countdown Eurovision mit Party – moderieren darf, ist für mich eine große Ehre. Ich habe mich ja in den letzten Jahren durch die Juryteilnahme bei ‚Unser Star für Oslo‘ und ‚Unser Song für Deutschland‘ sowie die Moderation an der Reeperbahn 2013 langsam in die Thematik eingearbeitet. Ich freue mich auf die Sendungen, da der ESC immer noch ein großes Thema ist. Nicht nur musikalisch, sondern auch hinsichtlich des alle Bereiche – von Klamotte über Frisur bis hin zur Performance – überspannenden Klatschs und Tratschs.“

Das Clubkonzert am Donnerstag, 27. Februar, läuft um 22.00 Uhr live im NDR Fernsehen sowie auf zahlreichen Internet-Plattformen wie eurovision.de und eurovision.tv. Derzeit ruft der Musiker und Sänger Adel Tawil junge Künstlerinnen und Künstler dazu auf, sich mit ihrem YouTube-Video auf www.Unser-Song-fuer-Daenemark.de für die Teilnahme zu bewerben – bis zum 22. Februar ist das noch möglich. Derzeit gibt es bereits mehr als 1300 Bewerbungen. Vertreterinnen und Vertreter des NDR, der Produktionsfirma Brainpool, der Labels Sony, Universal und Warner, der Independent-Labels sowie der Popwellen und jungen Radios der ARD werden daraus zehn Acts aussuchen, die im Hamburger Edelfettwerk auf der Bühne stehen werden. Wer von ihnen mit einer Wildcard als achter Act bei „Eurovision Song Contest 2014 – Unser Song für Dänemark“ dabei ist, entscheiden die TV-Zuschauerinnen und Zuschauer. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des „Eurovision Song Contest – Unser Song für Dänemark 2014 – Clubkonzert“ wird der NDR bis Anfang Februar bekanntgeben.

Den deutschen Vorentscheid „Eurovision Song Contest 2014 – Unser Song für Dänemark“ überträgt das Erste am Donnerstag, 13. März, um 20.15 Uhr live aus der Kölner Lanxess-Arena. Sieben Acts stehen bereits fest: Das Gezeichnete Ich, Madeline Juno, MarieMarie, Oceana, Santiano, The Baseballs und Unheilig. In dieser Show bestimmt das Fernsehpublikum, wer Deutschland am 10. Mai beim ESC in Kopenhagen vertritt.<<

 

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.