ASD mit Director’s Cut von „Blockbasta“ auf Tour durch Deutschland und die Schweiz

Blockbasta„Guck dir diese Jungs an“ heißt ein neuer Song von ASD, der am 5. November dieses Jahres seine Videopremiere erlebt hat. Der Titel kann durchaus wörtlich genommen werden, denn die Regisseure Afrob und Samy verlassen ihre Deluxe-Regieanweisungsstühle, um 14 Konzerte zu geben. In zwölf deutschen sowie in zwei schweizerischen Städten. Zum Tourstart haben die beiden Rapper ihr aktuelles Album „Blockbasta“ noch einmal neu aufgelegt. Am Tag der ersten Show in Münster erschien der „Director’s Cut“, der fünf zusätzliche Tracks enthält. Megaloh ist dabei auf dem unveröffentlichten Song „Goldküste“ sowie Eko Fresh, Curse & Ali As (auf dem „Mittelfinga hoch Rmx“), die Beats dafür kamen von Abaz, Nimbus, DJ Derezon, DJ Vito und Samy Deluxe himself.

MFG – mit freundlichen Grüßen – ASD

Der Hamburger hatte ja 2003 zum ersten Mal für das Album „Wer hätte das gedacht?“ mit Afrob zusammengearbeitet und einen Top-5-Chart-Erfolg verbuchen können. Genau ein Dutzend Jahre hatte es gedauert, bis sich ASD wieder für eine LP (wieder)vereinigten. Im Sommer dieses Jahres war es soweit und das bei Four Music erschienene Album, dessen Name (fast) so klingt wie ein Hit der Glam-Rock-Band The Sweet aus den 1970er-Jahren, enterte die Charts auf Platz 4. Wer hätte das gedacht? Wieder ein Blockbuster…M-F-G – mit freundlichen Grüßen – von ASD.

Nachdem beide Deutschrap-Schwergewichte auf den Sommer-Festivals für wuchtigen Bass-Sound sorgten, sind sie bis Ende November in den Hallen und Clubs unterwegs, um natürlich auch die fünf bislang unveröffentlichten Stücke des Director’s Cut zu geben. Guck Dir diese Jungs an – in 14 Städten:

Termine der Blockbasta-Tour

13.11.     Münster (Skaters Palace) 

14.11.     Frankfurt (Zoom

15.11      Heidelberg (Karlstorbahnhof) 

16.11.     Karlsruhe (Substage)

17.11.     Stuttgart (Wizemann) 

18.11      München (Muffathalle) 

20.11.     Schweiz: Zürich 

21.11.     Schweiz: Bern 

22.11.     Köln (Live Music Hall) 

23.11.     Erlangen (E-Werk) 

24.11.     Wolfsburg (Hallenbad) 

25.11.     Berlin (Postbahnhof)

27.11.     Kiel (Max) 

28.11.     Hamburg (Große Freiheit)

Über Torsten Fuchs 528 Artikel
Torsten Fuchs ist ein Experte der Black Music und bereits früh als Redakteur zu rap2soul gekommen. Torsten schreibt CD-Kritiken für mehrere Magazine. Als Moderator war er für JAM FM tätig, zuvor war er auch bereits bei Radio PSR und als Showhost bei MDR Sputnik. Torsten Fuchs ist Mitglied beim Preis der Deutschen Schallplattenkritik e.V. in der Jury für "Hip Hop, Soul, R&B".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.