#BuViSoCo: Mark Foster gewinnt mit Abstand

Namika (Foto: rap2soul)
Namika (Foto: rap2soul)

Der Gewinner des Bundesvision-Song-Contest 2015 ist Mark Foster. Als letzter Teilnehmer betrat er die Bühne um dann mit weitem Abstand sie zu verlassen. Es war wie beim FC Bayern bereits 3 Votes vor dem Ende stand der Sieger fest. Absturz für Olli Banjo, der Rapper trat für Bayern an, diesmal als Rockmusiker Wunderkynd und landete mit den wenigstens Punkten ganz hinten. Selbst das Bundesland Bayern brachte ihm keine Höchstzahlen der Punkte ein, 12 waren möglich, er erhielt lediglich 2. 

Olli Banjo (Foto: rap2soul.de)
Olli Banjo (Foto: rap2soul.de)

Im Mittelfeld landete die Wahl-Berlinerin Namika, die mit „Hellwach“ für ihr Heimatbundesland Hessen auf der Bühne stand. Berlin wurde durch Lary vertreten. Ihr Song „Bedtimeblues“ landete in der oberen zweiten Hälfte.

Lary live IFA 2014 (Foto: rap2soul)
Lary live IFA 2014 (Foto: rap2soul)

Der Bundesvisionsongcontest 2015 wurde auf Pro7 von Stefan Raab moderiert. Ob die Ausgabe vom 29. August 2015 die letzte war, wird sich zeigen. Raab beendet seine TV-Karriere zum 31.12.2015. Das betrifft dann alle Sendungen der „TV Total“ Familie, aus seiner Produktionsfirma haben bereits rund 80 Mitarbeiter ihre Kündigungen erhalten.

 

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.