Nach Terror in Paris: Prince sagt Europa-Tour ab

Prince (Foto: H´ART)
Prince (Foto: H´ART)

Nach der Rock-Band U2 und den Foo Fighters hat nun auch Prince seinen geplanten Europa-Termine in Folge der Terror-Anschläge vom 13. November 2015 in Paris abgesagt. Bei den terroristischen Übergriffen der religös-fanatischen Extremistenorganisation „Islamischer Staat“ (IS) starben am vergangenen Freitag 130 Menschen, über 350 wurden schwer verletzt. Die Terroristen richteten an gleich sechs Orten der französischen Hauptstadt ein verheerendes Blutbad an, darunter eine belebte Konzert-Location und das Vorfeld des Fußballstadions in dem gerade ein Freundschaftsspiel zwischen Deutschland und Frankreich lief.

Nach Informationen des Billboard-Magazins plante Prince für Ende November seine „Piano & A Microphone“ Tour durch 16 Städte, darunter auch zwei Auftritte im Dezember im „Garnier Opera House“ in Paris.  Prince veröffentlichte in seiner Timeline einen Tweet der französischen Produktion: “ Due to the tragic events in Paris, the tour promoter has decided to postpone the upcoming European tour until further notice.“

Die Tour wird also bis auf weiteres verschoben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.