Testbericht Moboo Musik-Player

Screenshot: Moobo Music-Player | Bild: Redaktion
Screenshot: Moobo Music-Player | Bild: Redaktion

Der Moobo Musik-Player von MobooHalbert kann im App-Shop Google Play kostenlos bezogen werden. Der Musikplayer unterstützt die Audioformate MP3, MP2, MP1, OGG , WAV, AIFF , MIDI, AAC, AAC+ , 3GP, XM , IT, S3M , MOD, MTM , UMX , MO3 , MP4, M4A und OTA. Ein Cloud Music-Service wird über die Jamendo-Website realisiert und spielt ausschließlich MP3-Songs ab. Der Nutzer kann seine Songs in fünf Kategorien einordnen. Eine Lyric-Unterstützung steht zur Verfügung, mit dieser können Liedtexte gescannt werden. Der integrierte Equalizer bietet zehn Soundeffekte, mit denen Lieder soundtechnisch gepimpt werden können.

Der Anschluss eines Headsets wird unterstützt. Abgerundet wird der Funktionsumfang der App durch einen Sleep Timer, eine lokalen Suche, Homescreen Widgets und 18 Hintergrundgrafiken. Die durchschnittliche Bewertung beläuft bei Google Play belief sich zum Zeitpunkt unseres Tests im Herbst 2014 auf 4,2 Sterne, es gab 1 bis 5 Millionen Downloads. Zur Nutzung der Musik-App sollte mindestens Google Android 2.2 auf dem Smartphone oder Tablet installiert sein.

Screenshot: Moobo Music-Player | Bild: Redaktion
Screenshot: Moobo Music-Player | Bild: Redaktion

Benutzeroberfläche und Bedienung

Die Benutzeroberfläche des Moobo Musik-Player wurde grafisch ansprechend gestaltet und steht nur in englischer Sprache zur Verfügung. Der Header setzt sich aus einem Optionsmenü und den Bereichen Local und Remote zusammen. Direkt unter dem Header befinden sich sieben Menüpunkte mit All Music, Artist, Album, My Favorite, Folder, Recently add und Download. Beim ersten Start scannt die App das gesamte Smartphone nach Musik. Die gefundenen Songs, Alben und Audiodateien sind dann über die Punkte All Music, Folder oder Album jederzeit abrufbar.

Screenshot: Moobo Music-Player | Bild: Redaktion
Screenshot: Moobo Music-Player | Bild: Redaktion

Das Optionsmenü im Header öffnet sich nach einem Fingertipp mit den Menüpunkten Scan Media, Search, Play Mode, Gift, Equalizer, Skin, Sleep, Settings und Exit. Mit einem Rechts-Wisch gelangt man zurück auf den Hauptbildschirm. Die Settings (Einstellungen) erlauben es, die App in einem begrenzten Umfang an seine Bedürfnisse anzupassen. Der Equalizer im Moobo Musik-Player lässt einen mit zehn Soundeffekten die Songs ändern. Der Sleep Timer ist in der Zeit frei einstellbar und kann deshalb auch als Wecker genutzt werden.

Screenshot: Moobo Music-Player | Bild: Redaktion
Screenshot: Moobo Music-Player | Bild: Redaktion

Musik hören mit dem Moboo Musik-Player

Der Bereich Local listet alle auf dem Smartphone befindlichen Musikdateien auf, die mit einem Fingertipp geöffnet und angehört werden können. Der Musikplayer verfügt über die Standardknöpfe und ist leicht zu bedienen. Die Wiedergabequalität war in unserem Test gut, wir konnten keine unangenehmen Verzögerungen feststellen. Die Download-Funktion konnten wir nicht testen, da unklar war, wie sie funktionieren soll und es nicht erklärt wurde.

Screenshot: Moobo Music-Player | Bild: Redaktion
Screenshot: Moobo Music-Player | Bild: Redaktion

Fazit zum Test

Im Rahmen unseres Tests kam es leider immer wieder zu Abstürzen des Moobo Musik-Players, deren Gründe wir nicht herausfinden konnten. Es könnte am eingesetzten Acer Cloud mobile S500 Smartphone, einem recht einfachen Gerät, oder an einem Bug in der App gelegen haben. Grafisch finden wir die Musik-App zwar beeindruckend und die Navigation ist klar verständlich, doch die ständigen Abstürze nervten.

Im laufenden Betrieb wurde unregelmäßig ein Banner über das gesamte Display eingeblendet, welches man zwar wegklicken konnte, jedoch störend war. Im Footer befindet sich ebenfalls ein Banner. Beide Banner dienen der Finanzierung der kostenlosen Musikplayer-App. Aufgrund der Abstürze bei unserem Test können wir den Moobo Musik-Player nur bedingt empfehlen, ansonsten gefällt uns diese App gut.

https://play.google.com/store/apps/details?id=yong.media.moobo.musicplayer

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.