20 Jahre Four Music – Happy Birthday!

Die Fantastischen Vier (Foto: Four)
Die Fantastischen Vier (Foto: Four)

Es war die Popkomm in Köln, sicher eine Pressekonferenz, eine Band hatte etwas zu sagen. Die Popkomm ist Geschichte, die Band ist lebendige Legende und ihr Label ist immer noch großartig. 1996 gründete eine Band mit dem Namen „Die Fantastischen 4“ ihr eigenes Label, 20 Jahre später ist „FOUR Music“ eine Instanz der deutschsprachigen Musik und weit mehr als nur Hip Hop. Heute feiert FOUR MUSIC Geburtstag, das Black Music Portal rap2soul hat Euch und Eure Künstler in den letzten 14 Jahren begleitet und über Euch berichtet, jetzt sagen wir einfach: Happy Birthday!

In einem Text des Labels, der heute per Mail einging, heißt es: „Unser Chef Michi Stockum sagte kürzlich: »Auch 20 Jahre nach der Gründung hat Four Music nichts von seiner Strahlkraft verloren.« Da hat er natürlich Recht. Das haben wir aber eben auch euch zu verdanken, dass wir noch strahlen dürfen und können. Euch, also den Fans. Fans klingt immer so, als ob die Leute, die die Musik mögen, die Künstler machen und ein Label dann veröffentlicht, anders sind als die Künstler und das Label selbst. Ist aber natürlich gar nicht so. Weil: Auch wir mögen einfach nur diese Musik! Und deswegen veröffentlichen wir sie.

In den letzten 20 Jahren sind auf Four Music Songs und Alben erschienen, die den einen oder anderen musikalisch sozialisiert und geprägt haben: »Mit dir« von Max und Joy. »Reimemonster«, Nnekas »Heartbeat«, »Lila Wolken«, Caspers »XOXO« und und und.

Marteria live auf der YOU 2010 (Foto: rap2soul)
Marteria live auf der YOU 2010 (Foto: rap2soul)

Es gibt so viele Geschichten, die man aus 20 Jahren erzählen kann – man könnte Bücher damit füllen. Deswegen haben wir zu unserem Jubiläum ein Buch gemacht. Es heißt »20 Jahre Four Music«. Auf knapp 150 Seiten findet man darin Gespräche zwischen Max Herre und Marteria, Joy Denalane und Balbina, den Fantastischen Vier oder den vier Four Music-Chefs Fitz Braum, Mark Löscher, Volker Mietke und Michael Stockum.

Max Herre live IFA2014 (Foto: rap2soul)
Max Herre live IFA2014 (Foto: rap2soul)

Dazu gibt es allerlei nützliches Wissen über zwei Dekaden Four Music. Und wir haben es irgendwie geschafft, die zwanzig wichtigsten und prägendsten Songs aus zwei Dekaden Labelgeschichte auszuwählen und jeweils die Entstehungsgeschichten zu beleuchten. Wobei, eigentlich ist es uns nicht gelungen. Es sind ein paar mehr als 20 geworden.

Und: Weil über Musik zu lesen schon ziemlich super ist, aber Musik zu hören noch besser, erscheint parallel zur Four Music-Chronik auch der dritte Teil der legendären Label-Compilation »Four Elements« – mit eben genau den von uns ausgewählten Songs. Ein bunter Mix aus Freundeskreis, Clueso, Hurts, Tiefschwarz, Silly Walks, Marteria, Mark Forster und etlichen mehr.

Über Jörg Wachsmuth 785 Artikel
Jörg Wachsmuth gehört zu den beiden Gründern von rap2soul. Er ist Chefredakteur des Portals. Wachsmuth gehörte zur OffAir-Crew von Kiss FM Berlin, war von 1994 bis 2005 Moderator und Redakteur bei Radio Jam FM und später als Moderator von Radio BHeins in Potsdam (2015 - 2018). Aktuell ist er Chef und Morgenmoderator bei PELI ONE - Dein neues Urban Music Radio. Der ausgebildete PR-Berater und Journalist ist auch Mitglied der Jury 25 "Soul, R&B und Hip Hop" beim Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.