Frankfurter Musikpreis an Al Jarreau verliehen

AlJarreau_Laudatio
Charmante Laudatio: ACT-Music-Chef Siegfried Loch würdigt das Schaffen von Al Jarreau.

Während der internationalen Musikmesse in Frankfurt ist der amerikanische Jazzvirtuose Al Jarreau geehrt worden. Der Musiker, der mit „Boogie down“, „L is for lover“ und „Mornin‘“ Welterfolge verbuchen konnte, holte sich am Freitagabend (8. April 2016) die Auszeichnung persönlich im Kaisersaal des Rathauses ab.

Er müsse dafür bezahlen, dass seine Songs von Torsten so oft gespielt worden seien, scherzte der Musiker mit Torsten Fuchs (der nicht schläft, sondern kurz zwinkerte).
Er müsse dafür bezahlen, dass seine Songs von Torsten so oft gespielt worden seien, scherzte der Musiker mit Torsten Fuchs (der nicht schläft, sondern kurz zwinkerte).

Frankfurts Stadtkämmerer Becker überreichte den mit 15.000 Euro dotierten Musikpreis, nachdem der Gründer des Jazzlabels ACT Music, Siegfried Loch, eine anekdotenreiche Laudatio gehalten hatte. Der siebenfache GRAMMY-Gewinner und rap2soul-Award-Winner (für das Album des Jahres 2014) scherzte, er müsse nun mit seiner Frau über die Verwendung des Preisgeldes reden. Gleichzeitig kündigte er an, demnächst öfter in kleinerer Besetzung zu konzertieren. So wolle er mit seinem musikalischen Leiter Joe Turano im Duo auftreten.

Al Jarreau is in the house: Musikpreisverleihung im Rathaus.
Al Jarreau is in the house: Musikpreisverleihung im Rathaus.

Die Anwesenden der Musikpreisverleihung erlebten Jarreau-Turano mit „Duetten“ wie „Not like this“, „Better than anything“ und „Great City“ sowie den Jazzstandards „Take Five“ und „Summertime“. Al Jarreau präsentierte sich auch in der steifen Rathausumgebung professionell-locker und ließ seine vokalen Kaskaden in Stevie Wonders „Living for the city“ münden. Demnächst beginnt der Jazz- und R&B-Star ein Projekt mit der NDR Bigband, zuvor gibt er ein Konzert mit Musikern des Hessischen Rundfunks.

Über Torsten Fuchs 522 Artikel
Torsten Fuchs ist ein Experte der Black Music und bereits früh als Redakteur zu rap2soul gekommen. Torsten schreibt CD-Kritiken für mehrere Magazine. Als Moderator war er für JAM FM tätig, zuvor war er auch bereits bei Radio PSR und als Showhost bei MDR Sputnik. Torsten Fuchs ist Mitglied beim Preis der Deutschen Schallplattenkritik e.V. in der Jury für "Hip Hop, Soul, R&B".

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.