Janet Jackson sagt Konzerte in Europa ab

Janet Jackson (Foto: Mark Lidell)

Die Sängerin Janet Jackson hat ihre Europa-Konzerte im Rahmen der „Unbreakable„-Tour abgesagt. Gründe wurden nicht genannt. Ab 30. März 2016 wollte die Schwester vom 2009 verstorbenen Michael Jackson ihre Welt-Tournee in Europa fortsetzen, nach Terminen in England waren für Mitte April 2016 auch mehrere Konzerte in Deutschland geplant.

Kunden von Onlineshops und Konzertkassen erhielten wohl eine E-Mail in der ihnen mitgeteilt wurde, sie können ihr Geld zurückerhalten. Bereits im Dezember hatte es kurzfristig Gerüchte um eine Absage der gesamten Tournee gegeben. Janet Jackson musste sich kurzfristig einer Operation unterziehen, für die Mitteilung nutzte sie damals bereits die Sozialen Netzwerke. Gerüchte um eine Krebserkrankung dementierte die Sängerin, von einer OP an den Stimmbändern war die Rede.

Dennoch fielen Konzerte im Dezember bis Februar ihrer Tour, vor allem in den USA aus. Damals war eine Verlegung auf Frühjahr angekündigt. rap2soul hat berichtet. Derzeit wird gemeldet: „Die Termine wurden auf unbestimmte Zeit verschoben, wie der Veranstalter Live Nation am Dienstag, den 8. März 2016 auf Anfrage mitteilte.“
Ob es sich dabei um gesundheitliche Probleme handelt, ist Spekulation. Das „Unbreakable“ Album war das erste Album von Janet Jackson seit dem Tod ihres Bruders.

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.