Soul-Jazz-Sängerin Natalie Cole tot

Veröffentlicht in News von am 1. Januar 2016 5 Kommentare
Natalie Cole (Foto: Label)

Natalie Cole (Foto: Label)

In der Neujahrsnacht zum 1. Januar 2016, ist die US-amerikanische Soul- und Jazz-Sängerin Natalie Cole mit nur 65 Jahren verstorben. Laut dem Promi-Nachrichtendienst TMZ.com starb sie in einer Klinik im kalifornischen Los Angeles an Herzversagen. Die Informationen berifen sich auf den Nachrichtendienst AP und Informationen von Agenten der Künstlerin.

Natalie Cole war Tochter des berühmten Pianisten Nat King Cole (1919 – 1965) und der Jazzsängerin Marie Ellington. Zu den größten Hits der Sängerin gehörten „This Will Be“ und „Unforgettable“. Letzteres ein virtuelles Duett mit ihrem Vater, das 1991 aufgenommen wurde. Er war gestorben, bevor sie ihre Solokarriere begann. Natalie Cole hatte ihre Solokarriere 1975 begonnen. Konnte während dieser Zeit 9 Grammy Awards und 3 American Music Awards gewinnen. In ihrer 2000 erschienen Autobiografie „Angel on My Shoulder“ berichtete sie offen über ihre Drogensucht in den 1970er und 1980er Jahren.  Nach eigenen Angaben nahm sie LSD, Heroin und Crac. Ihre jahrelange Drogen- und Alkoholabhängigkeit konnte sie nach mehreren erfolglosen Entziehungskuren schließlich durch kalten Entzug überwinden. 2010 erschien eine zweite Autobiografie „Love Brought Me Back – A Journey of Loss and Gain“, in der Cole über ihre Erlebnisse im Zusammenhang mit ihrer Erkrankung an Hepatitis C, der Behandlung und der Organtransplantation verarbeitete. Hintergrund des Todes von Natalie Cole sollen nun auch Komplikationen mit ihrer Nierentransplantation und einer Hepatitis C-Erkrankungen gewesen sein. Natalie Cole war ehemals Drogensüchtig und litt seit 2008 wegen verunreinigter Spritzen an Hepatitis C. 2009 hatte  sie nach einem Nierenversagen eine Spenderniere erhalten.

Cole war insgesamt dreimal verheiratet und hinterlässt einen Sohn. Zuletzt war sie sehr krank gewesen und habe deswegen im Dezember 2015 mehrere Konzerte abgesagt, darunter auch eine Show am Silvesterabend in Los Angeles. Ein für Februar 2016 geplantes Konzert hatte sie wegen der Krankheit ebenfalls abgesagt. Eine geplante Tour wurde verschoben.

R.I.P. Natalie Maria Cole (* 6. Februar 1950 in Los Angeles, Kalifornien; † 31. Dezember 2015 ebenda)

Tags:


Werbung

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Du die Website weiter nutzt, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte unsere Informationen zum Datenschutz! Link zum Datenschutzhinweis

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen