Rihanna: Trauer um Cousin

Rihanna in Berlin (Foto: Julia Schoierer / Universal Music)
Rihanna in Berlin (Foto: Julia Schoierer / Universal Music)

Sängerin Rihanna (29) trauert um ihren Cousin, der ausgerechnet an an Weihnachten erschossen wurde. Tavon Kaiseen Alleyne, ihr 21-jähriger Cousin, stand der Sängerin, die nur wenige Stunden zuvor mit ihm auf ihrer Heimatinsel Barbados Weihnachten gefeiert hat, sehr nahe. Im sozialen Netzwerk Instagram erinnerte Rihanna an ihn:

„Ich kann nicht glauben, dass ich Dich noch letzte Nacht in meinen Armen gehalten habe. Nie hätte ich gedacht, dass ich zum letzten Mal die Wärme Deines Körpers spüren durfte. Ich werde Dich immer lieben.“
Gleichzeitig rief die Sängerin zum Ende von Waffengewalt auf.

Über Jörg Wachsmuth 738 Artikel
Jörg Wachsmuth gehört zu den beiden Gründern von rap2soul. Er ist Chefredakteur des Portals. Wachsmuth gehörte zur OffAir-Crew von Kiss FM Berlin, war von 1994 bis 2005 Moderator und Redakteur bei Radio Jam FM und ist aktuell Moderator von Radio BHeins in Potsdam. Der ausgebildete PR-Berater und Journalist ist auch Mitglied der Jury 25 "Soul, R&B und Hip Hop" beim Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.