Otis Redding: 50 Jahre Soul-Hymne „(Sittin‘ On) The Dock Of The Bay“

Otis Redding (Quelle: PR-Bild)
Otis Redding (Quelle: PR-Bild)

Ein Lied wird 50 und geht um die Welt. Zum Jubiläum am 8. Januar 2018 gibt es den Song als goldfarbene Vinyl-7“-Single und eine 7 LP-Box mit den Original-Mono-Mixen aller Studioalben. Vor 50 Jahren: Der „King of Soul“ Otis Redding mit „(Sittin‘ On) The Dock Of The Bay“ auf Platz 1 der US- Pop-Charts Die Jubiläumsfeier findet im Apollo-Theater während der Grammy®-Woche statt.

Es beginnt mit einer sanft gestrichenen Gitarre und rauschenden Wellen, dann setzt die unglaublich weiche, soulige Stimme Otis Reddings ein: „Sittin‘ in the mornin‘ sun / I’ll be sittin‘ when the evenin‘ come / Watching the ships roll in / And then I watch ‚em roll away again, yeah“ – 50 Jahre ist es her, dass der Musiker am 8. Januar 1968 seinen Song „(Sittin‘ On) The Dock Of The Bay“ veröffentlichte. Zum Jubiläum wird Reddings größter Hit am Freitag (05.01.) als 7“-Single auf goldfarbenem Vinyl in einer detailgenauen Reproduktion der Original-Monosingle veröffentlicht. Als B-Seite enthält es „Sweet Lorene“ in der optischen Wiedergabe als Volt-Veröffentlichung, verpackt in einer gestanzten Hülle wie jene, die Atlantic Records seinerzeit benutzten, als sie die Stax/Volt-Schallplatten vertrieben.

Otis Redding – (Sittin‘ On) The Dock Of The Bay (Official Video)

Am 22. November 1967 nahm OTIS REDDING seinen größten Hit (Sittin‘ On) The Dock Of The Bay auf. Er wurde der einzige Hit, den REDDING sowohl in den R&B- als auch in den Pop-Charts auf Position 1 platzieren konnte. Doch das Schicksal wollte es, dass OTIS REDDING dies nicht mehr erleben durfte: Er kam vier Wochen vor der Veröffentlichung bei einem Flugzeugunglück ums Leben. Heute gehört der Song mit der charakteristischen, gepfiffenen Melodie am Ende zu den bekanntesten und beliebtesten Songs der Musikgeschichte und zur Säule des bahnbrechenden Recording-Katalogs von OTIS REDDINGs. Noch immer fasziniert er ganze Generationen und gehört zu einer Handvoll von Songs aus den 1960ern, die über 100 Millionen Streams auf Spotify verzeichnen!

Die Single präsentiert die rare Originalversion des Songs, die etwas kürzer als auf dem Album ist und in der REDDINGs Stimme leiser gemixt wurde. Diese Originalversion wurde nach kurzer Zeit zurückgezogen und durch jene Version ersetzt, die heute in der ganzen Welt bekannt ist. Die Jubiläums-Single macht die Originalversion zum ersten Mal seit der Erstveröffentlichung im Jahr 1968 wieder zugänglich.

Die Single ist eine von mehreren spektakulären Formaten, die Rhino zum 50. Jahrestag von (Sittin‘ On) The Dock Of The Bay veröffentlicht. So erschien schon am 15. Dezember die 7-LP-Box „The Definitive Studio Albums Collection“, die alle Studioalben von OTIS REDDING von Pain In My Heart (1964) bis Dock Of The Bay (1968) in ihren ursprünglichen Monomixen präsentiert.

Bis zum heutigen Tag übt (Sittin‘ On) The Dock Of The Bay eine nahezu magische Anziehungskraft auf unterschiedlichste Generationen und unterschiedlichste Genres aus. Der Rolling Stone führt den Song auf Platz 26 ihrer „500 Greatest Songs Of All Time“, und Pitchfork nannte den Song „so unsterblich wie kein anderer Song, der je im R&B produziert wurde“. Die Liste derjenigen, die den Song im Laufe der Jahrzehnte remixt oder gecovert haben ist so lang wie vielfältig und enthält alle großen Bands und Musiker von Michael Bolton bis Pearl Jam und von Justin Timberlake bis Sergio Mendes.

Anlässlich des historischen Jubiläums freut sich The Otis Redding Foundation die Veranstaltung An Evening Of Respect: Celebrating Otis Redding & 50 Years of „(Sittin‘ On) The Dock Of The Bay“ für Donnerstag, den 25. Januar 2018, im legendären Apollo Theater in New York City anzukündigen. Als Gastgeber für die Benefiz-Show wird Whoopie Goldberg fungieren, zudem werden die Dap Kings und einige Very Special Guests live performen. Das Event wird von einer Cocktail-Spendengala für die Otis Redding Foundation eröffnet werden. (Quelle: Pressemeldung)

Über Jörg Wachsmuth 696 Artikel
Jörg Wachsmuth gehört zu den beiden Gründern von rap2soul. Er ist Chefredakteur des Portals. Wachsmuth gehörte zur OffAir-Crew von Kiss FM Berlin, war von 1994 bis 2005 Moderator und Redakteur bei Radio Jam FM und ist aktuell Moderator von Radio BHeins in Potsdam. Der ausgebildete PR-Berater und Journalist ist auch Mitglied der Jury 25 "Soul, R&B und Hip Hop" beim Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.