Harlem Shuffle

Harlem Shuffle – Februar 2005

1. Februar 2005 Torsten Fuchs 0

„If You Can’t Join ‚Em … Beat ‚Em“ (PIAS) hat DJ Format seine Platte überschrieben. Und die ist durchaus von Format: Oldschool, Lounge-Klänge, Battle-Breaks, Blaxploitation und die Philosophie, die auch Jurassic 5 oder De La […]

Harlem Shuffle

Harlem Shuffle – Januar 2005

1. Januar 2005 Torsten Fuchs 2

Beachtenswerte Produktionen gibt es aus dem mitteldeutschen Raum: „Gegen den Rest“ (Dominance Records/Al!ve) kämpfen FMK und DJ Nicon an. Mit wohldosierten Beats, die genau den Punkt treffen und selbstbewussten Lyrics haben der Dessauer Matthias Kretschmer […]

Harlem Shuffle

Harlem Shuffle – Dezember 2004

1. Dezember 2004 Torsten Fuchs 0

Wenn ein Großteil der Veröffentlichungen mit „The best of …“ überschrieben ist, dann ist es wieder soweit: es weihnachtet und die Industrie will mit den Samplern den besten Platz unterm Christbaum besetzen. Auch E-40 blickt […]

Harlem Shuffle

Harlem Shuffle – November 2004

1. November 2004 Torsten Fuchs 0

Futuristischen Funk servieren Dynamo Productions auf „Get It Together“ (Unique Records). Dabei schaffen die Produzenten den Spagat zwischen aktuellen Dance Grooves und dem Funk ‚N‘ Soul der Sixties ‚N‘ Seventies. Da wird äußerst respektvoll mit […]

Harlem Shuffle

Harlem Shuffle – Oktober 2004

1. Oktober 2004 Torsten Fuchs 0

Nachdenklich präsentiert sich der Rapper Jadakiss auf „Kiss Of Death“ (Ruff Ryder Records). Neben einer Portion Sozialkritik in der Single „Why“ gibt es auf dem gut gefüllten Album aber auch ordentlich was auf die Ohren […]

Harlem Shuffle

Harlem Shuffle – September 2004

1. September 2004 Torsten Fuchs 0

DJ Opossum hat eine Fluggesellschaft gegründet! „We Got Soul-Airlines“ ist eine Mixtape-Reihe, die eine ständige Verbindung zwischen Soul und Hip-Hop unterhält und Künstler wie Capital A, L-Boogie und Nazeha an Bord hat. Ganz nebenbei wandelt […]

Harlem Shuffle

Harlem Shuffle – Sommer 2004

1. Juni 2004 Torsten Fuchs 0

Soulmusik mit intelligenten deutschen Texten, das kommt – leider – sehr (sehr!) selten vor. Das es geht, zeigen die Söhne Mannheims, die sich mit „Noiz“ (Xavier Naidoo GmbH/Universal Dômestic) lautstark zurückmelden. Der vielköpfige Männerchor hat […]

Harlem Shuffle

Harlem Shuffle – Mai 2004

1. Mai 2004 Torsten Fuchs 0

Ganz geschickt füttert uns Brandy an. Eigentlich sollte ihr viertes Album schon im März erscheinen – doch die junge Mutter ließ sich Zeit im Studio mit Timbaland. Dessen Hang zum Perfektionismus dürfte es geschuldet sein, […]

Harlem Shuffle

Harlem Shuffle – April 2004

1. April 2004 Torsten Fuchs 0

Twista setzt mit „Kamikaze“ (Eastwest) zum Sturzflug auf die Charts an. Mit „Slow Jamz“ konnte er schon strategische Bastionen einnehmen. Wobei Slow Jams sonst nicht sein Ding sind: Der Mann aus Chicago feuert ultraschnelle Rapsalven […]

Harlem Shuffle

Harlem Shuffle – März 2004

1. März 2004 Torsten Fuchs 0

Gleich zu Beginn ein Tipp zum Hören und Sehen: Markus Grubers detailgenau fotografierte Dokumentation „My First Name Is Maceo“ (Minor Music Records) ist jetzt als DVD erhältlich. Sie zeigt den als Sideman von James Brown […]

Harlem Shuffle

Harlem Shuffle – Februar 2004

1. Februar 2004 Torsten Fuchs 0

Ice Cube, Mack 10 und WC haben ihr stillgelegtes Projekt Westside Connection neu angemeldet. Im Windschatten von Gangstas wie 50 Cent und G-Unit standen die Sterne auch günstig für „Terrorist Threat“ (Capitol/EMI). Die Rapgang macht […]

Harlem Shuffle

Harlem Shuffle – Januar 2004

1. Januar 2004 Torsten Fuchs 0

Unbedingt kaufen, die Erste: Das Album „Heart Of The Matter Vol 1“ (M 3 Records) von Andrew Roachford. Der Kopf der gleichnamigen Band hat nach langer Wanderschaft eine neue Heimat im Soul gefunden und fühlt […]

Harlem Shuffle

Harlem Shuffle – Dezember 2003

1. Dezember 2003 Torsten Fuchs 0

Die Band Seek galt bislang als eines der bestgehüteten Geheimnisse von Atlanta. In Europa nahezu unbemerkt hat das Soul-Sextett zwei Alben in den Staaten veröffentlicht, bevor der Londoner Indie Dôme Records es unter seine Fittiche […]

Harlem Shuffle

Harlem Shuffle – November 2003

1. November 2003 Torsten Fuchs 0

Mary J. Blige kehrt zu ihren Wurzeln zurück, sprich, sie räumt dem Hip-Hop wieder mehr Platz ein auf „Love & Life“ (Geffen/MCA). Dennoch ist das die Spielzeit einer CD ausreizende Album durchgängig soulful und kann […]

1 2 3 4