Monica – After The Storm

Wollte man Monica’s drittes Album mit einem Schiff vergleichen, würde wohl nur ein Flugzeugträger passen. Besonders zusammen mit der Bonus-CD ist „After The Storm“ ein Kraftpaket, bei dem an alles gedacht und nichts ausgelassen wurde. Wäre es nicht von so hoher Qualität, könnte man fast sagen, dass es zuviel des Guten sei. Ich mein‘: Bei einem einfachen Ladendiebstahl ruft man ja auch nicht die GSG-9 zum Einsatzort.

Monica - After the Storm (Cover)
Monica – After the Storm (Cover)

„After The Storm“ ist zum einen weit persönlicher und reifer als die beiden Vorgänger. Zum anderen ist es aber auch noch weit kommerzieller: Nicht etwa, weil es seichter klingen würde, im Gegenteil! Vielmehr durch die große Zahl an Songs, die für jeden was bietet. Jeder Track ist sozusagen perfekt bis ins Detail geschliffen, wie bei einem Diamanten. Im Gegensatz zu den meisten auf dem Markt so erfolgreichen Alben wurden nicht die Ecken abgerundet, um es mainstreamiger zu machen, sondern es scheint so, als ob für jeden Geschmack die passenden Ecken „eingearbeitet“ wurden. Dem Produzenzten-Team aus Missy Elliott, Soulshock & Karlin, Jasper, Bam & Ryan, Jazzy Pha und Jermaine Dupri gilt mein höchster Respekt dafür.

Künstlerisch wertvoll muss man diese CD nicht nennen, doch ob Partytrack, Love oder Radio Song: Es stimmt von hinten bis vorne. Sogar die wenigen eigenen Raps von Monica wirken nicht peinlich, sondern fügen sich ins Mega-Puzzle ein. Die Zahl der Features hält sich in vernünftigem Rahmen: Zur Unterstützung hat Monica bei jeweils einem Lied Tyrese, DMX, Jermaine Dupri und Mia X.

FAZIT: In den fünf Jahren seit „The Boy Is Mine“ hat sich R&B stark verändert, doch Monica steigt nach der Pause besser gerüstet denn je wieder ein und zeigt, dass sie es mit ihren vielen hungrigen Konkurrentinnen souverän aufnehmen kann.

Künstler: Monica | Album: After The Storm | Label: J Records | VÖ: 30. Juni 2003

Über Oliver Springer 340 Artikel
Oliver Springer gehört neben Jörg Wachsmuth zu den Gründern von rap2soul. Er lernte Hörfunk ab 1994 bei JAM FM und moderierte dort fast 12 Jahre. Später war der ausgebildete PR-Berater er als Pro-Blogger tätig. Gemeinsam mit Wachsmuth entwickelte Springer den Digitalradiosender PELI ONE - Dein neues Urban Music Radio, bei dem er seit 2018 den Nachmittag in der Drive Time moderiert.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Neues Album von R&B-Sängerin Monica kommt - Titel steht noch nicht fest | rap2soul
  2. CD-Kritik/Review "Still Standing" von Monica | Rezension | rap2soul

Kommentare sind deaktiviert.