Beneluxus – Purer Luxus

Mit weit über 400 Auftritten in Deutschland, Österreich und der Schweiz, zwei Videos auf Rotation, ein Majordeal, als Freestylekings kategorisiert und ein Debüt-Album, das viele heute noch als Klassiker bezeichnen – das ist nur ein Teil der Erfolge von MB1000.

Beneluxus, Maze und Lord Wax haben eine langjährige Band-Geschichte mit Höhen und Tiefen erlebt. Als Crew kommt man nicht darum herum Sachen auszudiskutieren und Einschnitte zu machen – schließlich möchte man, dass alle Mitglieder glücklich sind. Nach so vielen gemeinsamen Jahren wird es nun Zeit, dass sie auch solo zeigen, was sie können. Den Anfang macht Beneluxus, der sich nach dem zweiten MB1000-Album „King“ sofort mit ungebremstem Arbeitseifer an sein Album setzte.

Sein Ziel, er will die Hörer und vor allem sich selbst nicht langweilen und immer wieder mit neuen Facetten und Ungewohntem überraschen. Das oberste Gebot: „It´s All About Style & Skills”, so Bene. “Ich bin immer froh über neue Ideen, die in dieser Form noch nicht da waren. Vieles auf meinem Album wird die Leute überraschen, manches abschrecken oder zum meckern bringen – wir werden sehen.“ Für MCs, die ihre Inhalte über eigenständige, innovative Rhymes und Flows stellen, hat Bene nicht besonders viel übrig: „Die können dann vielleicht trotzdem gute Musik machen, aber als Rapper an sich beeindrucken sie mich nicht.

Das Album wurde zum persönlichen Werk. Jeder einzelne Track spiegelt Aspekte aus Benes Leben wieder: Freundschaften („Meine Homez“), Nachtleben („Bleiben in Bewegung“), Sexuelle Aktivitäten („Geeiill“), Drogentrips („Fear & Loathing) , Liebe („Luxus in Love“) , Hannover („H-Town Life“), Arbeitsalltag („Ooh Noo!“), die Vergangenheit („Zeitreise“) und die erträumte Zukunft („Purer Luxus“). Seine Rapfähigkeiten präsentiert er ebenso, und so findet man zwei phatte Battletracks („Yes, Man“& „Mcees gehen unter“), Representer-Tracks („International Flava“ & „Luxuriöse Kaiserzeit“) und Songs in denen er raptechnische Konzepte verfolgt, wie bei „Kneipengestank“ oder „Whos Back Widda Überalboom?“, der nur aus doppeldeutigen Rhymes besteht.
Feiner deutscher Hip-Hop von guter Qualität, das Album rockt, ist halt „Purer Luxus“.

Künstler: Beneluxus | Album: Purer Luxus | Label: Gimme Mo Records | VÖ: 26. Januar 2007

Über Jörg Wachsmuth 803 Artikel
Jörg Wachsmuth gehört zu den beiden Gründern von rap2soul. Er ist Chefredakteur des Portals. Wachsmuth gehörte zur OffAir-Crew von Kiss FM Berlin, war von 1994 bis 2005 Moderator und Redakteur bei Radio Jam FM und später als Moderator von Radio BHeins in Potsdam (2015 - 2018). Aktuell ist er Chef und Morgenmoderator bei PELI ONE - Dein neues Urban Music Radio. Der ausgebildete PR-Berater und Journalist ist auch Mitglied der Jury 25 "Soul, R&B und Hip Hop" beim Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V.