Beyoncé für Musik von neuem Lion King Film verantwortlich

BEYONCE in The Lion King The Gift (Foto: Promo)
BEYONCE in The Lion King The Gift (Foto: Promo)

Der 23-fache Grammy® preisgekrönte Weltsuperstar Beyoncé ist Executive Producer von „The Lion King: The Gift“- Album, eine musikalische Ode an die klassische Geschichte von Disneys Spielfilm „The Lion King“. Unter der Regie von Jon Favreau enthält der Film den neuen Song „Spirit“ von Beyoncé. „The Lion King: The Gift“ wird voraussichtlich am 19. Juli 2019 erscheinen.

Der kraftvolle Track „Spirit“ erscheint im Film, während einer zentralen Szene mit Beyoncés Charakter, Nala und erscheint auf dem Walt Disney Original Soundtrack und auf The Lion King: The Gift Album bei Parkwood Entertainment/Columbia Records. Der Song, der später am Abend weltweit erhältlich ist, wurde für den Film von IIya Salmanzadeh, Timothy McKenzie und Beyoncé geschrieben und wird von Beyoncé und IIya und Labrinth produziert.

Mit diesem vonBeyoncé kuratiertem Album gelang ihr eine meisterhafte Klanglandschaft, die einige ihrer Lieblingskünstler mit den talentiertesten und wichtigsten afrikanischen Künstlern unserer Zeit zusammenbringt, um sowohl dem legendären Film Tribut zu zollen als auch die authentischen Klänge der afrikanischen Musik in die Welt zu bringen.

Bei der Planung und Aufnahme des Albums wurde die persönliche Verbindung der Künstler zum ikonischen Film und seiner Geschichte sehr berücksichtigt. „Ich wollte jeden auf seine eigene Reise schicken, um die Handlung zu verbinden“, fuhr sie fort. „“Das ist Sonic Cinema“, sagte Beyoncé. „Das ist eine neue Erfahrung des Geschichtenerzählens. Ich wollte mehr tun, als nur eine Sammlung von Songs zu finden, die vom Film inspiriert waren. Es ist eine Mischung aus Genres und Zusammenarbeit, die kein einziger Sound ist. Es wird beeinflusst von allem von R&B, Pop, Hip Hop und Afro Beat.“

Das Geschichtenerzählen des Films widerzuspiegeln, das dem Zuhörer die Möglichkeit gibt, sich seine eigene Bildsprache vorzustellen und gleichzeitig eine neue zeitgenössische Interpretation zu hören war die Absicht. Es war wichtig, dass die Musik nicht nur von den interessantesten und talentiertesten Künstlern gespielt wurde, sondern auch von den besten afrikanischen Produzenten produziert wurde. Authentizität und Herz waren mir wichtig.“

Der Original-Kinofilm-Soundtrack „The Lion King“ wird von Hans Zimmer und Jon Favreau produziert. Der digitale Soundtrack soll am 11. Juli veröffentlicht werden. The Lion King: The Gift, mit neuen Aufnahmen von Beyoncé, zeigt eine wunderschöne, mehrgenerische Symphonie, die von afrikanischen Einflüssen aus verschiedenen Teilen des Kontinents geprägt ist, mit unerwarteten Kollaborationen, pulsierenden Rhythmen und knackiger Produktion, die die afrikanische Diaspora feiern. Dieser Liebesbrief an Afrika zeigt den Schauplatz des Films, der in der afrikanischen Kultur und wundersamen Erzählungen. (Quelle: Die Marina)

Über Jörg Wachsmuth 825 Artikel
Jörg Wachsmuth gehört zu den beiden Gründern von rap2soul. Er ist Chefredakteur des Portals. Wachsmuth gehörte zur OffAir-Crew von Kiss FM Berlin, war von 1994 bis 2005 Moderator und Redakteur bei Radio Jam FM und später als Moderator von Radio BHeins in Potsdam (2015 - 2018). Aktuell ist er Chef und Morgenmoderator bei PELI ONE - Dein neues Urban Music Radio. Der ausgebildete PR-Berater und Journalist ist auch Mitglied der Jury 25 "Soul, R&B und Hip Hop" beim Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.