Urban Update vom 28. Mai 2024

Heute im Urban Update: Wahlaufruf zur Europawahl am 9. Juni #UNRECHTS +++ Größte US-Optiker-Kette: Eyewear Sean-John-Frames von P. Diddy aus Handel genommen +++ Cam´ron erzählt was Ma$e und er am Podcast verdienen +++ Happy Birthday, Gladys Knight wird 80 (28.05.2024)

Dienstag, 28. Mai 2024 das Urban Update ich bin Jörg Wachsmuth.

 

Wir sind aufgefordert und aufgerufen, allesamt wählen zu gehen, und zwar am 9. Juni. Neben den Europawahlen stehen auch zahlreiche Kommunalwahlen an, so etwa in Sachsen, wo es dann unter anderem auch um die Stadtparlamente von Dresden und Leipzig geht. Oder in Rheinland-Pfalz. Ja, und da gibt es die Kampagne #Unrechts, wo bekannte Persönlichkeiten sich gegen rechts einsetzen. Ziel ist es aber in erster Linie, die Menschen zum Wählen zu bewegen, immerhin steht, wie gesagt am 9. Juni 2024 einiges an, wie zum Beispiel die Europawahl und die zentrale Message, um rechten Gesinnungen Einhalt zu gebieten, ist es besonders wichtig, Parteien zu wählen, die progressive und tolerante Werte vertreten. Bei der Aktion machen zahlreiche Prominente mit. Dazu gibt es natürlich auch eine Website, auf der man sich dann dem ganzen Thema anschließen kann und das haben bereits einige getan, wie die Rapper Cro oder Smudo vorn in Fantastischen Vier. Aber auch die Gruppe Tokio Hotel. #Unrechts, denk dran am 9. Juni wird gewählt und du solltest auch wählen gehen, jedenfalls ist das die Empfehlung deines Lieblingsradiosenders.

 

Nachdem die bereits siebente Klage gegen Hip-Hop Mogul Diddy eingereicht wurde wegen sexueller Übergriffe, hat nun eine Firma Konsequenzen gezogen, nämlich die Brillenfirma America’s Best Contact and Eyeglasses und die Frames von P. Diddy, die Sean-John-Frames aus dem Verkauf genommen.

 

Der gemeinsame Podcast der beiden Harlem Rapper Cam´ron und Ma$e ist ein Erfolg. Es ist nicht mehr ein wichtiger Teil des Diskurses, sondern vor allem ein finanzieller Segen für die beiden. In einem Gespräch mit Black Enterprises hatte sich Camron jetzt über diesen großen Deal geäußert, der hinter dem Podcast steht. „Ich habe wahrscheinlich 4, vielleicht 5 Episoden gemacht und sie boten mir $1 Mil. an und ich sagte Nein, und dann haben wir wahrscheinlich 10 Episoden gemacht und es wurden $3 Mil. und ich dachte, Oh, wir haben hier etwas“, verrät Cam‘ron, „wir haben 35 Episoden gedreht also haben wir einen Deal gemacht, aber ich habe wahrscheinlich 127.000 Dollar ausgegeben, weil ich einfach immer weiter gedreht habe an den Podcasten und Ma$e hatte also diese Zahl im Kopf. Als es dann $6 Mill. waren, sagte ich Ma$e, wir müssen, es macht keinen Sinn den Deal nicht zu machen- Und er hatte eine echte Zahl im Kopf, also haben wir am Ende eine $20 Mill. Bekommen.“ Macht gute Arbeit, Herzlichen Glückwunsch.

 

Und dann feiern wir noch Geburtstag. Sie ist Vorbild für Alicia Keys oder Jennifer Holiday, sie hatte in den 60er 70er und 80er Jahren mit ihren Songs und ihrer Gruppe Gladys Knight & The Pips die Soul Musik geprägt und wichtige Songs beigesteuert. Sie ist aufgewachsen in Georgia und sie feiert heute ihren 80. Geburtstag Happy Birthday, Gladys Knight.

 

 

(Das Skript wurde mit Hilfe einer KI erstellt) – Das Urban Update auf  Radio PELI ONE Montag bis Freitag ab 7:30 Uhr

 

Und hier ist der PODCAST

Über Jörg Wachsmuth 827 Artikel
Jörg Wachsmuth gehört zu den beiden Gründern von rap2soul. Er ist Chefredakteur des Portals. Wachsmuth gehörte zur OffAir-Crew von Kiss FM Berlin, war von 1994 bis 2005 Moderator und Redakteur bei Radio Jam FM und später als Moderator von Radio BHeins in Potsdam (2015 - 2018). Aktuell ist er Chef und Morgenmoderator bei PELI ONE - Dein neues Urban Music Radio. Der ausgebildete PR-Berater und Journalist ist auch Mitglied der Jury 25 "Soul, R&B und Hip Hop" beim Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Diese DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld. Dieses Formular speichert den von Dir angegebenen Namen (Du kannst anstelle Deines echten Namens gerne ein Pseudonym verwenden!), die E-Mail-Adresse sowie den Inhalt (Deinen Kommentartext), damit wir den Überblick über auf dieser Website veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.