„20th District“ erobern Berlin

Seit ein paar Monaten macht eine neue Formation im Bereich R&B / HipHop in Berlin auf sich aufmerksam. „20th District“ besteht im Kern aus zwei Sängern und zwei Rapper aus Amerika bzw. Afrika. Alle haben schon in verschiedenen anderen Bands teilweise internationale Erfolge feiern können. Das jetzt vorliegende Album mit 10 Titeln (als Demo bei uns zu bestellen) ist in den letzen beiden Jahren entstanden. Durch zahlreiche Auftritte in Deutschland, insbesondere in Berlin, verschiedenen Medienauftritten und natürlich den Veranstaltungen zur Popkomm, haben sich die Musiker schon einen Namen gemacht. Die in letzter Zeit realisierten Auftritte und die Reaktionen des Publikums haben das Potential der Band aufgezeigt. Interessant ist die Vielfältigkeit der Musik von souligen Balladen bis hin zu harten HipHop Titeln. Neu hinzugekommen ist Baby G, eine junge ausdrucksstarke Rapperin. Sie schreibt ihre deutschen Texte selber und passt sich ausgesprochen gut der Gruppe an. Am 18.12. 2004 ab 23 Uhr ist die Band mit einem neuen Spezial im Bantu – Club in der Torstasse (ehemalige Seifenfabrik, U-Bahnhof Rosentaler Platz) zu Gast. Zusätzlich zu den Ausnahmemusikers, werde Gastmusiker den Beat der Gruppe unterstützen und den Club zum vibrieren bringen.

2 Kommentare

  1. ich wüsste gern ob es 20th district überhaupt noch gibt. hab vor jahren einige tracks von denen gehört die mir sehr gefallen haben. leider hab ich seitdem nie wieder was von denen gehört.
    hat vieleicht jemand info’s darüber?

    danke im vorraus
    sumo

  2. Hallo, der Artikel ist ja schon einige Jahre her. Von der Gruppe selber haben wir auch nichts mehr gehört. Ich glaube die Mitglieder verfolgen eigene Projekte.
    Aber vielleicht ließt jemand von 20th District dies hier und gibt Auskunft.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.