Kein neues Album in den US-Album Charts Top 10

Neue Alben erscheinen vor Weihnachten natürlich in großer Zahl. Doch in die Top 10 der Billboard 200 kommt dieses Mal kein einziger neuer Longplayer. Das spektakulär gestartete „Circus“ von Britney Spears rutscht auf einen respektablen zweiten Platz, während „Fearless“ von Taylor Swift“ zurück auf der Top-Position in den Albumcharts ist.

R&B-Star Beyoncé – auch vor ein paar Wochen auf Platz 1 eingestiegen – verteidigt mit ihrem neuen Album „I Am…Sasha Fierce“ den dritten Platz. Das ehemalige Nummer 1-Album „808s & Hearbreaks“ von Kanye West geht von 4 auf 6 runter.

Für Black Music Fans interessant: Platz 11, dort gibt es einen Neueinsteiger, nämlich „On My Radio“ von Musiq Soulchild. Dahinter steigt auf der 12 Common mit seinem neuen Longplayer mit dem spannenden Namen „Universal Mind Control“ in die US-Album-Charts ein.

Brandy, die neben ihrer Musikkarriere auch wieder eine TV-Rolle anstrebt, mit ihrem Comeback-Album „Human“ debütiert nur auf Platz 15 und Avant bringt sein fünftes Album immerhin noch auf Platz 26 neu in die amerikanischen Charts.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.