Beat! Hip Hop News auf Detektor FM (präsentiert von rap2soul)

Beat! Hip Hop News
Beat! Hip Hop News

Beat! Hip Hop News – präsentiert von rap2soul – Black Music Portal…. Beat! ist die Hip Hop Sendung mit Dirk Jostes, jeden Dienstag um 19:00 Uhr auf Detektor.FM. Die monatlichen Hip Hop News werden präsentiert vom Black Music Portal rap2soul.de. In diesem Monat mit dem Hip Hop Film „Blacktape“, Kanye West und der Forbes Liste der reichsten Rapper.

Beat! selber hören und mehr erfahren? Hier geht es zum Hörangebot

Beat! Hip Hop News präsentiert vom Black Music Portal rap2soul.de Ausgabe Oktober 2015

Film Straight Outta Compton (Foto: Universal)
Film Straight Outta Compton (Foto: Universal)

Was „Straight Outta Compton“ jetzt für den US-Hip Hop ist, wird vermutlich „Blacktape“ für den deutschen Hip Hop werden. Der Rapper und Filmemacher Sékou Neblett, selbst einst Mitglied des berüchtigten Stuttgarter Freundeskreises, macht sich auf, die Geschichte des deutschen Hip Hop als Kinofilm in Szene zu setzen. An seiner Seite Marcus Staiger und Falk Schacht als Produzenten. Es geht auch um das Mysterium Tigon, der Legende nach, soll er der Erfinder des deutschen Hip Hop sein, der mit seinem Schaffen Meilensteine der Hip Hop-Geschichte inspirierte und nach seinem ersten und einzigen Auftritt tragisch ums Leben gekommen ist. Freuen dürfen wir uns auf Max Herre, Thomas D, Fünf Sterne Deluxe, Marteria, Afrob, Haftbefehl, Eko Fresh, Megaloh, Samy Deluxe und Cora E. „Blacktape“ soll noch am 3. Dezember in die bundesdeutschen Kinos gelangen.

CD-Album Jay-Z & Kanye West
CD-Album Jay-Z & Kanye West

Ernst meint es wohl Rapper Kanye West mit seinem Plan US-Präsident werden zu wollen. In einem Interview mit der Zeitschrift Vanity Fair zu seinem Plan für die Wahlen 2020 antreten zu wollen, sagte er: „Oh, definitiv.“ Er sieht sich aber nicht als Politiker, Kanye West hasse Politik sogar, Menschen seien ihm aber sehr wichtig. Und er würde bei der Wahl ungern gegen jemanden antreten, sondern lieber mit anderen zusammenarbeiten.

P. Diddy und Timati Videodreh (Foto: Blackstar)
P. Diddy und Timati Videodreh (Foto: Blackstar)

Das Forbes Magazin hat wieder die Liste der reichsten Rapper veröffentlicht. In den Top 10, alles Männer, außer Nicki Minaj. Die Cash-Queen der Rap-Musik findet sich mit 21 Millionen jährlich immerhin auf der Liste. Den besten Umsatz gab es für Bad Boy Diddy mit 60 Millionen, gefolgt von Jay-Z mit 56 Millionen und dem 28-jährigen Kanadier Drake mit 39,5 Millionen. Drake ist der jüngste auf der Liste und verdrängt Dr. Dre mit seinen 33 Millionen auf Platz 4, vor Pharell Williams mit 32 Millionen US-Dollar. Es folgen noch Eminem, Kanye West, Wiz Khalifa, Birdman und die erwähnte Nicki Minaj.

Und das waren die Beat! Hip Hop News auf Detektor FM, freundlich präsentiert vom Black Music Portal rap2soul.de

Über Jörg Wachsmuth 791 Artikel
Jörg Wachsmuth gehört zu den beiden Gründern von rap2soul. Er ist Chefredakteur des Portals. Wachsmuth gehörte zur OffAir-Crew von Kiss FM Berlin, war von 1994 bis 2005 Moderator und Redakteur bei Radio Jam FM und später als Moderator von Radio BHeins in Potsdam (2015 - 2018). Aktuell ist er Chef und Morgenmoderator bei PELI ONE - Dein neues Urban Music Radio. Der ausgebildete PR-Berater und Journalist ist auch Mitglied der Jury 25 "Soul, R&B und Hip Hop" beim Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.