Cardi B wegen ungeklärter Rechte verklagt

Rapperin Cardi B wird von zwei Rappern aus Oklahoma verklagt, wegen angeblich nicht geklärter Rechte und damit Mißachtung der Urheberrechte. Die beiden Rapper behaupten, dass Cardi B Teile ihres Songs „Greasy Frybread“ ohne Erlaubnis für ihren eigenen Track „Enough (Miami)“ verwendet hat.

Die Rapper, Joshua Fraustro und Miguel Aguilar (AKA Kemika 1956), veröffentlichten ihren Song im November 2021 und behaupten, dass er für die Promo der FX-Serie „Reservation Dogs“ genutzt wurde. Die Klage richtet sich auch gegen Cardis Labels Atlantic Records und Warner Music Group sowie gegen die Produzenten OG Parker und DJ SwanQo. Cardi B hat bisher kein Veröffentlichungsdatum für ihr neues Album bekannt gegeben, und es ist unklar, ob der Rechtsstreit die Veröffentlichung verzögern oder beeinflussen wird. Bisher gibt es keine Rückmeldung von Atlantic Records zu der Situation. (erstellt und übersetzt mit Hilfe von KI)

Über Jörg Wachsmuth 871 Artikel
Jörg Wachsmuth gehört zu den beiden Gründern von rap2soul. Er ist Chefredakteur des Portals. Wachsmuth gehörte zur OffAir-Crew von Kiss FM Berlin, war von 1994 bis 2005 Moderator und Redakteur bei Radio Jam FM und später als Moderator von Radio BHeins in Potsdam (2015 - 2018). Aktuell ist er Chef und Morgenmoderator bei PELI ONE - Dein neues Urban Music Radio. Der ausgebildete PR-Berater und Journalist ist auch Mitglied der Jury 25 "Soul, R&B und Hip Hop" beim Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Diese DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld. Dieses Formular speichert den von Dir angegebenen Namen (Du kannst anstelle Deines echten Namens gerne ein Pseudonym verwenden!), die E-Mail-Adresse sowie den Inhalt (Deinen Kommentartext), damit wir den Überblick über auf dieser Website veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.