Various Artists – Soul Ya

In der Sommerausgabe meiner rap2soul-Kolumne „Harlem Shuffle“ habe ich ja bereits das Augenmerk auf „Soul Ya“ gelenkt. Wenn die Titelliste eines Samplers mit ‚Finest Compositions In Soul Music‘ überschrieben ist, kann man alles und nichts falsch machen. Ich könnte unter Berücksichtigung dieses Rasters auf der Stelle 50 Songs aufzählen, die mit auf den Sampler müssten, aber jeden Rahmen sprengen würden.

Die von der Hamburger Außenstelle des kalifornischen Labels ausgewählten 16 Tracks erfüllen dennoch jeden Anspruch, den der verwöhnte Liebhaber des Genres stellt. Die Qual der (Aus-)Wahl erfolgte durch die europäische Brille: Neben US-Künstlern wie Amp Fiddler und India.Arie sind Booster aus Frankreich, Count Basic aus Österreich und Hil St. Soul aus England dabei. Auch Deutschland muss sich hinter den großen Namen wie Musiq (der auf „Soul Ya“ sein Faible für Gospel ausleben darf) und Roy Ayers nicht verstecken, sondern wird durch Soulounge aus Hamburg würdevoll präsentiert.

Das Hörvergnügen wird durch Lesespaß abgerundet, denn der Blick ins Begleitheft bietet kurze und knackige Informationen zu allen 16 Interpreten (in Deutsch und Englisch). Abschließend ein Satz aus ebendiesem Booklet: „Wenn Marvin Gaye uns fragen würde ‚What’s Going On?‘, wäre diese CD die Antwort.“ Ein Zitat, das der Rezensent unterschreiben kann.

Künstler: Various Artists | Album: Soul Ya | Label: California Sunset Records | VÖ: 30. Mai 2005

Über Torsten Fuchs 519 Artikel
Torsten Fuchs ist ein Experte der Black Music und bereits früh als Redakteur zu rap2soul gekommen. Torsten schreibt CD-Kritiken für mehrere Magazine. Als Moderator war er für JAM FM tätig, zuvor war er auch bereits bei Radio PSR und als Showhost bei MDR Sputnik. Torsten Fuchs ist Mitglied beim Preis der Deutschen Schallplattenkritik e.V. in der Jury für "Hip Hop, Soul, R&B".