Big Hawk erschossen

Die schlechten Nachrichten in der Hip-Hop – Szene reißen nicht ab. Nachdem Tod von Eminems vertrautesten Freund im April, dem Rapper Proof, ereignete sich erneut ein tragischer Vorfall in der Hip-Hop-Szene. John Hawkins, der unter dem Künstlername Big Hawk als zentrale Figur des Stadt-Hip-Hops bekannt ist, wurde am 01.05.2006 in Houston erschossen. Schon 1988 ereilte seinen Bruder das gleiche Schicksal. Auch sein kleiner Bruder fand durch ein Attentat den Tod. Ihm widmete Hawk das kürzlich erschienene Lied „Swang“. Seine Songs verleihen mit seinem Streetslang der Hip-Hop-Szene einen frischen Touch. Trotz seiner peppigen Lieder erfuhr Hawkins nie die internationale Anerkennung, wie Hip-Hop-Stars Mike Jones oder Slim Thug im vergangenen Jahr. Dennoch ist Hawkins als Mentor, Mitarbeiter und großer Bruder für regionale Talente bewundert und geliebt worden. Big Hawk wurde nur 36 Jahre alt. Als Familienvater hinterlässt er seine Frau und 2 Kinder. Da es keine Augenzeugen gibt, wird die Mordermittlung kompliziert. Auch seine Eltern sagen dass John Hawkins keinen Umgang mit Waffen gehabt hätte und sie sich deshalb den Tod ihres Sohnes nicht erklären können.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.