Trina – Glamorest Life

Trina ist eine der Frauen, für die Jill Scott und Ursula Rucker wohl nur beißenden Spott übrig hätte. Eine, die Lyrics nach dem Motto „Mein Haus, mein Diamantring, meine Louis Vuitton-Tasche“ schreibt und die mit Album-Titeln wie „Da Baddest Bitch“ ihren Englischlehrer nachträglich erzürnt. Aber ganz so einfach ist es nicht, denn die Frau aus Miami musste sich ihren Aufstieg zur „Diamond Princess“ und First Lady bei Slip-N-Slide auch verdienen.

Dabei half das gute Aussehen sicher, die eher durchschnittlichen Rap-Skills aufzuwerten. Mittlerweile ist das Glamour Girl so etwas wie die Antwort von „The Dirty Dirty“ auf Remy Ma und Lil Kim. Und wenn die Verkäufe stimmen, investiert das Label auch in Produzenten der Stunde wie Jazze Pha, Mannie Fresh und Cool ‚n’ Dre. Zudem wurden Snoop Dogg und Kelly Rowland für Features eingekauft.

Bei einem solchen Industrieprodukt fallen auch Hits ab, darunter Floorburner wie „Don’t Trip“ und „It’s Your B-Day“. Dennoch bleibt auch das dritte Album von Trina ein Produkt mit beschränkter Haftung. Es hört sich amüsant an auf der Fahrt in den Club bzw. auf dem Heimweg von der Shopping Mall. Tracks, die man noch Jahre später im Langzeitgedächtnis abrufbar haben muss, bietet es nicht.

Künstler: Trina | Album: Glamorest Life | Label: Slip-N-Slide/Atlantic | VÖ: 3. März 2006

Über Torsten Fuchs 528 Artikel
Torsten Fuchs ist ein Experte der Black Music und bereits früh als Redakteur zu rap2soul gekommen. Torsten schreibt CD-Kritiken für mehrere Magazine. Als Moderator war er für JAM FM tätig, zuvor war er auch bereits bei Radio PSR und als Showhost bei MDR Sputnik. Torsten Fuchs ist Mitglied beim Preis der Deutschen Schallplattenkritik e.V. in der Jury für "Hip Hop, Soul, R&B".