Harte Kritik im SWR-Radio DASDING! Rapper Sido über PRO7-Casting-Show „Popstars ist falsch“

So etwas! Der Berliner Rapper und Popstars-Juror Sido hat jetzt beim SWR-Radiosender DASDING scharfe Kritik an der Castingshow „Popstars – Just 4 Girls“ geübt. Sido sagte: „Popstars ist falsch!“

POPSTARS-Juroren Loona und Sido (v.l., Foto: PRO7)
POPSTARS-Juroren Loona und Sido (v.l., Foto: PRO7)

Rapper Sido kritisiert im jungen Angebot des SWR die Pro7-Castingshow. Der Berliner Aggro-Rapper, der mit der Maske „Mein Block reicht bis zum 18. Stock“ sitzt in der Jury der Show, glänzte wegen seiner Tour oft durch Abwesenheit. Die Teilnehmerinnen seien nicht authentisch, Tränenausbrüche sind inszeniert wetterte Sido jetzt im Radiosender des Wilden Süden.

 

Seit Wochen sitzt Sido bei der Castingshow „Popstars“ in der Jury. Jetzt – gut zwei Wochen vor dem Finale – übt er scharfe Kritik an der Sendung. Bei DASDING, dem jungen Programm des SWR, sagte einer der erfolgreichsten Rapper Deutschlands: „Es war anders als ich mir vorgestellt habe, ich dachte, es ist echt. Keines von den Mädchen ist echt!“ Zum Vergleich, ganz anders seine Einstellung zu der Show im Vorfeld der Pro-Sieben Sendung. rap2soul veröffentlichte damals das Interview zur Show.

Sido wirft den Teilnehmerinnen vor, sie seien nicht authentisch. Sobald die Kamera laufe, würden sie sich anders verhalten. Selbst Tränenausbrüche seien kalkuliert: „Die wissen: ‚Heute muss ich mal weinen, die brauchen ein paar Tränen hier in der Sendung, dann weine ich mal.‘ Das machen die von ganz alleine. Das kann ganz schön abgebrüht und eklig sein.“ Die Produzenten der Sendung achteten darauf, solche Kandidatinnen auszusuchen, die sich entsprechend verhalten.

 

Im Interview mit DASDING kritisierte Sido in der Hip Hop-Sendung Sprechstunde auch die Leistung der Teilnehmerinnen. „Alle Mädels, die jetzt noch da sind, haben eine gute Stimme. Aber nichts besonderes.“ Insgesamt hätten sie nicht das Zeug zum Star-Dasein. Lediglich Gabriella steche aus den Kandidatinnen heraus: „Die hat eine Stimme, die berührt einen, die ist besonders. Und ihre natürliche Art ist authentisch. Das ist für mich das einzige Stück Star-Appeal, das es da im Moment noch gibt bei ‚Popstars‘.“

 

Das Interview mit Sido sendete DASDING in der Hiphop-Sendung „Sprechstunde“. Das Label des Sängers hat gerade die Aggro Ansage Nr. 8 veröffentlicht. Sidos neues Album ist die „Ich & meine Maske – Trilogy“. Das Album wurde am Freitag veröffentlicht enthält CDs und eine DVD.

Über Jörg Wachsmuth 774 Artikel
Jörg Wachsmuth gehört zu den beiden Gründern von rap2soul. Er ist Chefredakteur des Portals. Wachsmuth gehörte zur OffAir-Crew von Kiss FM Berlin, war von 1994 bis 2005 Moderator und Redakteur bei Radio Jam FM und später als Moderator von Radio BHeins in Potsdam (2015 - 2018). Aktuell ist er Chef und Morgenmoderator bei PELI ONE - Dein neues Urban Music Radio. Der ausgebildete PR-Berater und Journalist ist auch Mitglied der Jury 25 "Soul, R&B und Hip Hop" beim Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Line-up von Queensberry bald komplett: Finale von Popstars angelaufen | rap2soul
  2. Sido´s Girls: Popstars Queensberry gehen mit Pussycat Dolls auf Tour | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.