rap2soul-WEBschau: Black Music News für den 4. Januar 2010

rap2soul Box webschauDie rap2soul-WEBschau bringt täglich die neusten Schlagzeilen aus dem ganzen Spektrum der Black Music: von Rap bis Soul. Kurzmeldungen zusammengestellt von der rap2soul-Redaktion. Schneller Überblick und kurz verlinkt.

P. Diddy ist doch nicht verheiratet, berichtet digitalspy.co.uk. Der Rapper und Medienmogul widerspricht Berichten über eine angebliche Heirat im letzten Monat. Allerdings hatte er entsprechenden Spekulationen mit einer Twitter-Nachricht an Silvester gerade noch neue Nahrung gegeben. Damit wollte Diddy allerdings nur einen Scherz machen. Und mal solle ihn nach eine möglichen Heirat auch nicht mehr fragen.
digitalspy.co.uk

Ein neues Album von Amy Winehouse ist auf gutem Weg, lesen wir auf mirror.co.uk. Amy Winehouse soll einige neue Songs für ein neues Album geschrieben haben, das sie dieses Jahr veröffentlichen möchte. Über die Weihnachtsfeiertage sei die Sängerin sehr aktiv gewesen in dieser Hinsicht. Am 20. Januar hat sie allerdings erst einmal wieder einen Auftritt vor Gericht, da sie kürzlich schon wieder mit dem Gesetz in Konflikt geraten war. Immerhin bleibt so weiter im Gespräch.
mirror.co.uk

Elton John half Eminem im Kampf gegen die Drogen, schreibt die US-Version des Aol. Blogs Popeater. In einem Radiointerview mit der BBC erzählte Elton John, dass er den Rapper über viele Monate unterstützte. Eminem würde sich sehr gut schlagen. Elton John sagte, dass er gerne anderen Menschen hilft, wenn diese ihn darum bitten; aber man könne Leuten nicht helfen, die keine Hilfe wollen.
popeater.com

Snoop Dogg möchte mit Susan Boyle arbeiten. SOHH.com zeigt ein Interview mit Snoop Dogg, wo er in einer Show erklärt, dass er gerne mit Susan Boyle einen Song aufnehmen wolle. Da ist er nicht der erste Black Music Star. Schon vor einer Weile äußerte sich auch 50 Cent in dieser Richtung. Snoop begründete es jedenfalls damit, dass sie mit ihren CD-Verkäufen fast seinen Rekord (als einziger Rapper ein Nummer 1 Album veröffentlicht zu haben) geschlagen hätte. Das hatte sein Interesse geweckt.
SOHH.com

Bow Wow macht einen dicken Fehler, der als abschreckendes Beispiel dienen sollte. Wie unter anderem gossiponthis.com schreibt, haben Bow Wow und Chris Brown nicht nur das Silvesterkonzert von Lady Gaga besucht, sondern anscheinend mehr gefeiert, als gut war. Auf Twitter soll Bow Wow verraten haben, dass er zum Autofahren eigentlich viel zu betrunken sein und bei nächster Gelegenheit Chris Brown das Steuer übernehmen sollte. Später erkannte er seinen Fehler und löschte seine Tweets, doch da hatten die Medien schon Wind davon bekommen. Nun nennt er sein Verhalten dumm und unreif. Na immerhin sieht er es ein. Übrigens: Chris Brown ist auch wieder auf Twitter zurück, er hatte ja zwischenzeitlich das Twittern aufgegeben.
gossiponthis.com

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Tweets die rap2soul-WEBschau: Black Music News für den 4. Januar 2010 | rap2soul erwähnt -- Topsy.com
  2. rap2soul-WEBschau: Black Music News für den 4. Januar 2010

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.