HQforty4: Weltweit erstes Hip-Hop-Headquarter in Berlin eröffnet

Eine Liebeserklärung an den Hip-Hop: Im November 2023 eröffnet das erste Hip-Hop-Headquarter der Welt in Berlin. Mit 50 Wochen Programm feiert das HQforty4 in Zusammenarbeit mit US-Rapper Ice-T und seiner Stiftung „The 50th Anniversary of Hip-Hop“ die Kunstform, die in 5 Jahrzehnten die Welt verändert hat. Exklusive Einblicke von Gründerin Jordan Jordanis Kifle gab es schon beim Soft-Opening am Freitag, das von der US-Botschaft unterstützt wurde. Das Headquarter überraschte seine Gäste unter anderem mit Messages diverser Hip-Hop-Größen und Breakdance-Acts. Die passenden Beats lieferten Rapper Kwam E und DJ Hotsauce. Ein weiteres Highlight: Die Licht-Show „50 Jahre Hip-Hop“ an der Oberbaumbrücke beim 19. Festival of Lights.

Exklusive Einblicke beim Soft-Opening am 06. Oktober 2023

Inspirierende Kunst, mitreißende Dance-Performances und jede Menge Beats im berühmten 4/4 Takt: Das Soft-Opening des HQforty4 gab einen Vorgeschmack auf das, was Besucher*innen ab November in der Stralauer Allee 44 in Berlin-Friedrichshain erwartet. Mit dem ersten Hip-Hop-Headquarter der Welt will Gründerin Jordan Jordanis Kifle ein “Disneyland des Hip-Hops“ schaffen: „HQforty4 soll ein Ort sein, an dem Fans und Künstler*innen gleichermaßen die Möglichkeit haben die Pioniere, die den Weg für 50 Jahre Hip-Hop-Geschichte geebnet haben, zu ehren und Neues zu schaffen“, so Kifle.

Für ein Überraschungsmoment bei den Gästen sorgten eine Live-Performance von Rapper Kwam.e und Breakdance-Auftritte von Joelle Karfich, Gewinnerin beim Red Bull BC One Cypher Germany 2022, und ihrer Zwillingsschwester Naomi sowie Dance-Acts von Meron Welderufael, Saida Walz, John Shades und Talal. Shoutouts von Deutschrap-Legende Eko Fresh, US-Rap-Star RZA aus dem Wu-Tang Clan und Grand Wizzard Theodore, Hip-Hop-Pionier und Erfinder des Scratchings, lobten die deutsche Hip-Hop-Kultur. Auch RUN DMC-Gründungsmitglied Darryl „DMC“ McDaniels, der bereits seinen Besuch im HQforty4 plant, meldete sich per Video-Message zu Wort und nannte das Headquarter den „Place to be“. „Deutschland war schon immer Hip-Hop“, so der 59-Jährige – das gelte es jetzt zu feiern, in Berlin wie auf der ganzen Welt. Das HQforty4 öffnet schon im November mit der ersten Ausstellung „73‘ till Infinity”. Hip-Hop-Fans und Interessierte können das 50-wöchige Programm über die Certified Events App von Certified, Sony Musics digitaler Plattform zur Feier klassischen Hip-Hops und R&Bs, einsehen (Downloadlink für Apple- und Android-Geräte).

Spektakuläre Lichtshow beim 19. Festival of Lights

Eine Zeitreise zu den Anfängen in der West-Bronx von New York City bis ins Jetzt: Als Teil des 19. Festival of Lights, zu dem in diesem Jahr 3 Millionen Besucher*innen aus aller Welt erwartet werden, erstrahlt eines der bekanntesten Wahrzeichen Berlins ganz im Hip-Hop-Gewand. Die knapp 5-minütige 3D Videomapping Show „50 Jahre Hip-Hop“ an der Oberbaumbrücke ist ein Symbol für den Austausch US-amerikanischer und deutscher Hip-Hop-Kultur. Sie zeigt eindrucksvoll die Geschichte und Evolution des Genres hin zu einer globalen Bewegung: Von der Geburtsstunde mit DJ Kool Herc über US-Hip-Pioniere wie 2Pac und Snoop Dogg, deutsche Rap-Legenden wie Kool Savas, Samy Deluxe, Sido und Haftbefehl bis hin zum krönenden Abschluss im Hier und Jetzt mit Kendrick Lamar. Den passenden Soundtrack zum Auftakt am 06. Oktober lieferte DJ Hotsauce. Eine Hommage an den Hip-Hop und all diejenigen, die ihn zu dem gemacht haben, was er heute ist. Die einzigartige Projektion kann noch bis zum 15. Oktober 2023 täglich zwischen 19:00 und 23:00 Uhr bestaunt werden. (Quelle: Kruger Media)

Über Jörg Wachsmuth 792 Artikel
Jörg Wachsmuth gehört zu den beiden Gründern von rap2soul. Er ist Chefredakteur des Portals. Wachsmuth gehörte zur OffAir-Crew von Kiss FM Berlin, war von 1994 bis 2005 Moderator und Redakteur bei Radio Jam FM und später als Moderator von Radio BHeins in Potsdam (2015 - 2018). Aktuell ist er Chef und Morgenmoderator bei PELI ONE - Dein neues Urban Music Radio. Der ausgebildete PR-Berater und Journalist ist auch Mitglied der Jury 25 "Soul, R&B und Hip Hop" beim Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Diese DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld. Dieses Formular speichert den von Dir angegebenen Namen (Du kannst anstelle Deines echten Namens gerne ein Pseudonym verwenden!), die E-Mail-Adresse sowie den Inhalt (Deinen Kommentartext), damit wir den Überblick über auf dieser Website veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.