Urban Update vom 19. Juni 2024

Heute im Urban Update: Busta Rhymes und 50 Cent teilen selben Humor – bei Social Media veranstalten sie ein Modebattle +++ Cam’ron: Jay-Z mag Hip-Hop, Nas liebt ihn +++ Reggaeton-Pionier Don Omar gibt bekannt, dass er Krebs hat (19.06.2024)

Mittwoch, 19. Juni 2024 das Urban Update. Ich bin Jörg Wachsmuth

 

50 Cent und Busta Rhymes liegen Humortechnisch wohl auf einer Wellenlänge, die US Rap Ikonen haben im Vorfeld eines von 50 Cent veranstalteten Comedy Festivals in Louisiana ein bisschen die gegenseitigen ausgetestet, in dem scherzhafte Schlagabtausche gemacht wurden, und zwar mit Busta, sieht der gerichtet die Trine Rapper auch gleich mal eine weitaus jüngeren Artist mit hinein. Kollateralschaden aller 50 Cent. Ja, die beiden treuen sich nämlich auf Instagram und das Modetechnisch 50 Cent  kann modisch Entscheidungen des jungen Busta Rhymes offenbar kaum etwas abgewinnen. Dieser soll zum besagten Comedy Festival bitte mit Flyer Garderobe auftauchen, so ist es der Wunsch von 50 Cent in diese Kategorie fällt ein gelbes Lederoutfit aus zurückliegenden Tagen anscheinend. Kümmern wir uns um 50 wenig. Welcher Designer da am Werk war. Neben Busta Rhymes packte G Unit Gründer noch Bilder von Lil Uzy Verts neuester Kampagne für Marc Jacobs in seinen Instagram Post und so weiter ja, ob der Dresscode dann Inspiration ist oder verdeutlichen soll, dass Fifty auch mit dem heutigen Style Entscheidungen auf Kriegsfuß steht, bleibt der Fantasie der Community überlassen.

 

Wie heißt es so schön, der einer mag es, der andere liebt es. Cam´ron äußerte kürzlich seine Ansichten darüber, dass Jay-Z Hip-Hop nicht so sehr liebt wie sein ehemaliger Rivale Nas. Er ist jedoch der Meinung, dass Jay-Z das Geld schätzt, dass er damit verdient. Cam‘ron äußerte diese Gedanken in seiner Sportsendung It is the What It is inspiriere durch Anton Antonia Browns Kommentar, der Jay Z als Ausverkäufer bezeichnete. Er sagte, dass seiner persönlichen Meinung nach Jay-Z Hip-Hop nicht liebt, sondern mehr an Geld und Gelegenheiten interessiert ist, seine Marke auf die nächste Ebene zu bringen. Er glaubt, dass einige Dinge, die mit Hip-Hop passiert sind, nicht ganz nach Jay Zs Geschmack waren. Cam‘ron vermutet, dass Jay-Zs Zusammenarbeit mit der NFL mit seinem Auftritt bei Tom Bradys Einführungszeremonie in die Ruhmeshalle der Patriot zusammenhängen könnte. Dann mit den NAS und behauptet, dass Nas Hip-Hop mehr liebt als Jay-Z.

 

Reggaeton-Pionier Don Omar hat jetzt bekannt gegeben, dass er an Krebs erkrankt ist. Der 46 Jährige gab auf Instagram bekannt, dass er gegen den Krebs kämpft. Don Omar der mit den Hits seines Debut Albums The Last Don im Jahr 2003, darunter Dile und Dale Don dale zur Globalisierung des Reggaeton beigetragen hat, befindet sich derzeit auf seiner Back to Reggaeton Tour deren zweite Etappe der Tour beginnt dann am 7. August dieses Jahres in Oakland, California und endet am 15 September 2024 im Bundesstaat New York. Er hatte seine erste Tour am Staate seit der Kingdom Tour mit Daddy Yankee im Jahr 2015 und mit der aktuellen Tour, da promotet er auch sein Album Forever King nochmal aus dem Jahr 2023 eine dem Künstler wie Zenko, Colorano, Maluma oder Resident beteiligt.
(Das Skript wurde mit Hilfe einer KI erstellt) – Das Urban Update auf  Radio PELI ONE Montag bis Freitag ab 7:30 Uhr

 

Und hier ist der PODCAST

Über Jörg Wachsmuth 871 Artikel
Jörg Wachsmuth gehört zu den beiden Gründern von rap2soul. Er ist Chefredakteur des Portals. Wachsmuth gehörte zur OffAir-Crew von Kiss FM Berlin, war von 1994 bis 2005 Moderator und Redakteur bei Radio Jam FM und später als Moderator von Radio BHeins in Potsdam (2015 - 2018). Aktuell ist er Chef und Morgenmoderator bei PELI ONE - Dein neues Urban Music Radio. Der ausgebildete PR-Berater und Journalist ist auch Mitglied der Jury 25 "Soul, R&B und Hip Hop" beim Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Diese DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld. Dieses Formular speichert den von Dir angegebenen Namen (Du kannst anstelle Deines echten Namens gerne ein Pseudonym verwenden!), die E-Mail-Adresse sowie den Inhalt (Deinen Kommentartext), damit wir den Überblick über auf dieser Website veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.