Artikel-Serie zu 50 Cent: Eigenverantwortung

Über das neue 50 Cent Album „Before I Self Destruct“, das heute in Deutschland veröffentlicht wurde, erfahrt Ihr an anderer Stelle auf rap2soul mehr. Heute haben wir eine CD-Kritik geschrieben und gestern schon ein WEBschau Special.

Hier geht es in einer weiteren Folge unserer Artikel-Serie zum Buch „Geld Macht Freiheit: 10 Gesetze für den täglichen Businesskampf“ um ein weiteres Erfolgsprinzip, das uns 50 Cent in seinem gemeinsam mit Robert Greene geschriebenen Ratgeber verrät: Eigenverantwortung.

Eigenverantwortung bedeutet für 50 Cent vor allem, nicht von anderen abhängig zu sein, sondern für sich selbst zu sorgen. Im Berufsleben heißt es, ein „eigenes Imperium“ aufzubauen. Das bedeutet nicht, sofort ein eigenes Unternehmen zu gründen, aber langfristig ist es das, was 50 Cent empfiehlt. Er selbst hat das schon zu seinen Zeiten als Straßengangster verfolgt, doch erst mit dem Erfolg im Musikgeschäft konnte er in großem Stil unternehmerisch tätig werden.

„50 Cents erstes Album ‚Get Rich or Die Tryin‘ erhielt 6x Platin. Doch im Gegensatz zu vielen seiner Rapper-Kollegen warf er das Geld nicht aus dem Fenster, sondern investierte: 50 Cent ist heute Eigentümer eines Firmenimperiums“, schreibt der Redline Verlag heute übrigens in einer Pressemitteilung. Klar, die Veröffentlichung des Albums schafft große Aufmerksamkeit für das Buch. „Unter dem Namen G-Unit vermarktet er Kleidung, Klingeltöne, Comics und Computerspiele. Daneben weiß er auch sich selbst und sein Image geschickt zu vermarkten: Neben seiner Tätigkeit als Rapper und Unternehmer spielt 50 Cent auch immer wieder in Filmen mit. Sein Vermögen wird inzwischen auf 500 Millionen US-Dollar geschätzt.“

Weiter preist der Verlag das Buch so an: „In seinem Buch ‚Geld Macht Freiheit‘ hat er zusammen mit Bestseller-Autor Robert Greene sein Erfolgsgeheimnis gelüftet, das ihn dahin gebracht hat, wo er jetzt steht – ganz weit oben! Die im Buch dargestellten 10 Regeln des täglichen Businesskampfes, die 50 Cent auf der Straße lernte, weisen den sichereren Weg zum Erfolg. Das Buch ist als Regelwerk zu verstehen, das ohne komplizierte Berechnungen und Formeln auskommt und dadurch für jeden gut nachvollziehbar ist.“

Gut nachvollziehbar ist „Geld Macht Freiheit: 10 Gesetze für den täglichen Businesskampf“ in der Tat. Neben der klaren Sprache überzeugt die gute Struktur: Jedes der zehn Kapitel besteht aus vier Abschnitten, von denen die drei letzten jeweils „Der furchtlose Ansatz“, „Schlüssel zur Furchtlosigkeit“ sowie „Die Umkehr der Perspektive“ überschrieben sind. Bis zum Ende des Monats verlosen wir das Buch hier auf rap2soul.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.