Cheryl Cole – 3 Words

Mit ihrer Single „Fight For This Love“ (der aktuelle Titelsong von Germany‘s Next Topmodel) schaffte es die 26-jährige britische Popsängerin Cheryl Ann Cole (geborene Cheryl Tweedy) auf Platz 5 der Single Charts.

In Großbritannien stürmte sie sogar den ersten Platz. Der Hit findet sich dort seit dem 31.10.2009 in den Charts. Nun folgt am Freitag das erste Solo Album der Britin. Zusammen mit ihrer Band „Girls Aloud“, die im Jahre 2002 dank der britischen Castingshow „Popstars: The Rivals“ entstand, veröffentlichte Cheryl Cole von 2003 bis 2008 immer in Einjährigem Abstand ein Album.

Hinzu kamen 22 Singles (Theme to St Trinian’s ist nur als Download-Single erhältlich) und 5 Tourneen. Nun wollte die britische Sängerin die Pause ihrer Band nutzen, um eine Solokarriere zu beginnen. „Fight For This Love“ war nach Lady GaGas Single Pokerface der meistverkaufte Song im Jahre 2009 gewesen. Und einen ähnlichen Erfolg könnte nun auch das Debütalbum „3 Words“ einbringen.

„3 Words“ erschien 2009 bereits in Großbritannien und schaffte es dort auf den ersten Platz der Albencharts das Album „3 Words“ enthält 11 Hits. Es beginnt mit dem gleichnamigen Hit „3 Words“ (featuring will.i.am) der bereits im Dezember 2009 als Single erschien, danach folgen „Parachute“ (erschien am Montag in Großbritannien als Single), „Heaven“ (featuring will.i.am), „Fight For This Love“, „Rain On Me“, „Make Me Cry“, „Happy Hour“, „Stand Up“, „Don‘t Talk About This Love“, „Boy Like You“ (featuring will.i.am) und den Song „Heartbreaker“ (Featuring Cheryl Cole), in dem nicht Cheryl Cole den Hauptteil einnimmt, sondern Black Eyed Peas-Mitglied will.i.am.

Besonders hervor sticht neben „Fight For This Love“ das Duett mit Black Eyed Peas Frontmann will.i.am „3 Words“ und die R´n´B Ballade „Parachute“. Insgesamt ist „3 Words“ eine gut abgerundete Mischung aus Pop und einem Touch R&B. In einigen Songs knüpft Cheryl Cole an die Zeit mit Girls Aloud an, in anderen Songs geht sie einen ganz neuen Weg. Reinhören lohnt sich auf jeden Fall.

Cheryl Cole: | Album: 3 Words | Label: Universal | VÖ: 19.03.2010

5 Trackbacks / Pingbacks

  1. rap2soul-WEBschau: Black Music News für den 1. April 2010 | rap2soul
  2. Newcomer Charts: Cheryl Cole mit “3 Words” auf Platz 3 | rap2soul
  3. Cheryl Cole auf Platz 3 der Newcomer Charts in Deutschland | rap2soul
  4. Newcomer Charts: “3 Words” von Cheryl Cole auf Platz 3 | rap2soul
  5. Deutsche Charts: Zweitbester Neueinstieg für “3 Words” von Cheryl Cole | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.