John Legend live beim Superbowl

Am Sonntag steigt in den USA das Sportereignis des Jahres: der Superbowl. Aus europäischer Sicht staunt man weniger über einen Sport, dessen Regeln hier die meisten nicht kennen, sondern mehr darüber, wie groß das Showprogramm rund um den Superbowl jedes Jahr ausfällt.

Heute wurde bekannt, dass Soulstar John Legend wieder live auftreten wird. Voriges Jahr nahm der Sänger am „Satlute to Motown“ teil, diesmal ist er im Superbowl-Vorprogramm. Live auftreten wird John Legend mit seinem Hit „Green Light“ aus seinem Album „Evolver“. Unterstützung wird er auf der Bühne dabei von T-Pain erhalten.

Dass statt André 3000 in diesem Fall T-Pain „Green Light“ der Gesangspartner ist, stellt für John Legend einen Glücksfall dar, mit dem er seine Fanbase sicher noch einmal wird vergrößern können. T-Pain stammt schließlich aus einer Stadt in Florida, die mit T beginnt – zwar nicht aus Tampa, wo das Endspiel stadtfindet, sondern aus Tallahasse. Dafür steht das in T-Pain, für die Hauptstadt von Florida, in der T-Pain 1985 geboren wurde. Pain steht dafür, dass man es als Künstler in Tallahassee sehr schwer hat und lieber weg will. T-Pains richtiger Name ist Faheem Najm.

Einen Tag vor Sonntag spricht John Legend zu Absolventen von Onlinekursen einer Uni in Miami, weil er Bildung für sehr wichtig hält.

Zum Glück kommt Black Music Star John Legend für immerhin zwei Liveauftritte im März nach Deutschland.

Quelle: Columbia Records via PR Newswire

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.