Konzerte von The Game in Hamburg und Oberhausen

Es wird Exklusiv bei den URBAN LEGENDS Konzerten passieren: YAVIDO und Out4Fame präsentieren den US-Rapper The Game in Hamburg und Oberhausen

Rapper The Game (Foto: PR-Bild)
Rapper The Game (Foto: PR-Bild)

Exklusiv für die Konzertreihe URBAN LEGENDS holen YAVIDO Urban Music Network und Konzertveranstalter Out4Fame den Westcoast-Star The Game für zwei Konzerte nach Deutschland: The Game steht am 29. Juli 2009 in Hamburg und am 30. Juli 2009  in Oberhausen auf der Bühne. YAVIDO ist mit der Kamera vor Ort, spricht mit The Game und sorgt dafür, dass alle, die nicht live dabei sein können, die wichtigsten Momente der Konzerte im Digitalfernsehen, im IPTV und im WebTV genießen können. Der genaue Sendetermin wird in Kürze bekannt gegeben.

Er wurde von Dr. Dre entdeckt und gehörte zu 50 Cents Crew G Unit: Im kalifornischen Compton, County Los Angeles, geboren machte Jayceon Tayler, genannt The Game, zunächst eine kriminelle Karriere, handelte mit Drogen und war in Auseinandersetzungen verfeindeter Gangs verwickelt. Nachdem er bei einer Schießerei schwer verletzt wurde, gab er seinem Leben eine andere Richtung: Er träumte von einer Karriere als Rapper, bewunderte er doch die frühen Helden der Westcoast-Szene wie Dr. Dre, Ice Cube, MC Ren und Eazy E. Mit Talent, Engagement und Glück war er erfolgreich: Ein Tape von ihm gelangte zufällig in die Hände von Dr. Dre, der ihn umgehend unter Vertrag nahm. Superstar 50 Cent machte ihn zum Mitglied seiner legendären Crew G-Unit, die Stars der Szene umwarben den Newcomer. The Games erste beide Alben, „The Documentary“, das 2005 herauskam und auf das 2006 „The Doctor’s Advocate“ folgte, machten Furore und eroberten jeweils die Spitze der US Charts. „The Doctor’s Advocate“ wurde gar von der New York Times zusammen mit Nas’ „Hip Hop Is Dead“ als bestes Album des Jahres gekürt. Vor einem Jahr veröffentlichte The Game mit „L.A.X.“ sein drittes Album und landete damit prompt wieder ganz vorn in den US Charts. Ein viertes Album mit dem Titel „R.E.D.“ ist für Ende 2009 geplant.

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.