AWADI + Band LIVE im Badehaus: LA MISSION Europe Tour 2016 (Politischer HipHop/Senegal)

Didier Awadi live in Dakar (Foto: Promo)
Didier Awadi live in Dakar (Foto: Promo)

Bereits 2013 hatten Euch rap2soul und PELIONE.FM – Just Urban Black Beatz Awadi zum Konzert in Berlin begleitet. Das war der Burner. Mit neuem Album meldet sich der Nummer 1 Rapper aus Senegal 2016 zurück in der Bundeshauptstadt. Am 24. Juni 2016 ist es soweit. AWADI, Begründer der senegalesischen HipHop-Pioniere POSITIVE BLACK SOUL (PBS) und sichtbarster Vertreter der westafrikanischen HipHop Szene tritt live im Badehaus Szimpla auf!

Begleitet von einer der besten Live-Bands des Senegal, stellt er sein neuestes Solo-Album LA MISSION vor, eine gelungene Mischung aus Hip-Hop, westafrikanischen Melodien und Reggae – wie immer gepaart mit sozialkritischen Texten und klaren antikolonialen und panafrikanischen Botschaften!

In mehr als 20 Jahren Karriere als Musiker und politischer Aktivist ist AWADI national und international einen Namen gemacht. Nach seiner ersten Gruppe, „Didier Awadi’s Syndicate“, gründete er zusammen mit Amadou Barry, alias Doug-E-Tee, 1989 die Erfolgsband „Positive Black Soul“ (PBS) und brachte 1994 das weltweit erfolgreiche Album „Boul Faalé“ heraus. In seinen bisher fünf Soloalben „Kaddu gor“ (Ehrenwort, 2001), „Un autre monde est possible“ (Eine andere Welt ist möglich, 2005), „Sunugaal“ (Unsere Piroge, 2006), „Présidents d´Afrique“ (2010) und „Ma Revolution“ (2013) reflektiert er über Panafrikanismus, nimmt klar Stellung gegen den Neokolonialismus und die Ausbeutung Afrikas und erinnert an die prägenden Persönlichkeiten der afrikanischen Unabhängigkeiten. Immer wieder nimmt er tagesaktuell Stellung zu wichtigen Themen wie in dem Song „On ne signe pas“ (Wir unterschreiben nicht) gegen die EU-Freihandelsabkommen mit Afrika (EPA) oder in seinem „J’accuse“ (Ich klage an), eine klares Statement gegen den US Imperialismus in der Welt.

Zuletzt wurde der engagierte Künstler und Panafrikanist von der UNESCO zum Mitglied des Internationalen Wissenschaftlichen Komitee „Die Sklavenroute“ ernannt und berät seit 2014 die Universal Music Group. Mit seinem mitten in Dakar ansässigen Tonstudio „Studio Sankara“ ist er seit Jahren zu einem wichtigen Social Entrepreneur geworden, der aktiv die nächste Musiker-Generation fördert und produziert.

Musikalischen Support für eine Nacht voller urbaner Sounds aus Westafrika liefert der talentierte Sänger ABASS NDIAYE aka KKTAR, der aus der Casamance im Süden Senegals stammt. Dem Berliner Publikum wohlbekannt als energetischer Frontmann der Afro-Band KELELE wird er mit seinem groovigen Acoustic Mix aus senegalesischer Klängen, Reggae, Folk und Funk sein Talent als Solo-Künstler unter Beweis stellen. Mit von der Partie außerdem der aus Dakar stammende Rapper BLOW P. Dort gehörte er der erfolgreichen Gruppe TIGRIM BI an, ist mit seinem ausgefeilten Flow, hauptsächlich auf Wolof dargeboten, seit einigen Jahren aus der Berliner Szene nicht mehr wegzudenken. DON TOX, Rap Artist aus dem Kamerun, der seinen klassischen Rap-Style hauptsächlich auf Französisch präsentiert, komplettiert das Line Up.

An den Turntables DJ KO MOKORESS. Mit seinem internationalen Mix aus Afrosounds, Dancehall, Reggae, Old School, Hip Hop und R&B und Guest Artists wird der im Senegal mehrfach prämierte DJ uns bis in die Morgenstunden begleiten. Urban Afro Grooves à gogo!

Support by:
Abass Ndiaye aka KKTAR (Acoustic, Afro, Reggae, Folk),
BLOW P. (SeneRap),
DON TOX (AfroRap)
Aftershow Party feat DJ KO MOKORESS (DAKAR /MUNICH): Afro, Dancehall, Reggae, Old School, Hip Hop, R&B…

Freitag, 24. Juni 2016, ab 21 Uhr (Anmelden auf Facebook)
Badehaus Szimpla Musiksalon
Revaler Str. 99 (RAW-Gelände), 10245 Berlin
U/S WARSCHAUER STR.

pelione fm kopfbild wpEine Veranstaltung von AfricAvenir und Sunugaal e.V. in Kooperation mit berlinesque und medialer Power vom Black Music Portal rap2soul.de und Onlineradio PELIONE.FM – Just Urban Black Beatz!

1 Trackback / Pingback

  1. Tickets Für AWADI & Band Live In Berlin Gewinnen! | Rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.