Soul-Queen Aretha Franklin ist von uns gegangen

Aretha Franklin 1967 (Foto: Promo)
Aretha Franklin 1967 (Foto: Promo)

Aretha Louise Franklin ist im Alter von 76 Jahren verstorben. Sie erlag ihrem Krebsleiden. Bereits einige Tage vor ihrem Tod wurden die Soul-Fans in der ganzen Welt aufgeschreckt, als sie erfuhren, dass die First Lady of Soul ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Tourpläne wurden gestoppt.

Franklin wurde am 25. März 1942 in Memphis geboren, sie starb am 16. August 2018 in der Mowtown-Stadt Detroit. Die US-amerikanische Soul-Sängerin, Songwriterin und Pianistin wurde auch die „First Lady of Soul“ oder „Queen of Soul“ genannt. Ihr musikalisches Spektrum schloss auch R&B, Gospel, Jazz bis hin zu Pop und Dance ein.

Aretha Franklin (Foto: Promo)
Aretha Franklin (Foto: Promo)

In ihrer langen Karriere wurde sie zu der Frau mit den meisten verkauften Tonträgern weltweit, gewann eine Reihe von Musikpreisen, darunter einige Grammy-Awards. 1987 wurde sie als erste Frau überhaupt in die Rock´n´Roll Hall of Fame aufgenommen. Das Musikmagazin Rolling Stone kürte sie 2010 zur Sängerin aller Zeiten.

Aretha, die in Detroit aufwuchs, hatte vier Geschwister. Ihr Vater war Baptistenprediger, keiner Wunder, dass die Sängerin zunächst der Gospelmusik zugewandt war. Ihr erstes Album 1956 war dementsprechend ein Gospelalbum. Mit 18 Jahren fing sie dann auch mit Pop- und Dance-Musik an. Das erste Popalbum erschien 1960 auf Columbia-Records, es war zwar keiner großer Erfolg, ermöglichte ihr aber Auftritte in diversen Clubs. Sie wechselte 1967 zu Atlantic Records und schaffte mit der ersten Single I Never Loved a Man (The Way I Love You) gleich den Durchbruch. Der Song verkaufte sich über eine Millionen mal.

Mit ihrer Version des Lieds Respect wurde Aretha Franklin Ende der 1960er Jahre zu eine der Ikonen der schwarzen Musik in den USA. Der Song wurde in ihrer Interpretation zu einer Hymne der afroamerikanischen US-Bevölkerung.  Die Wochenzeitung „Die Zeit“ nannte den Song ein „Manifest des schwarzen Befreiungskampfes“. Er ist nicht nur einer der bedeutendsten Soul-Klassiker, sondern auch eine der Hymnen der Frauenbewegung.

Nach dem Film „The Blues Brothers“ wechselte Aretha 1980 zu Arista Records, in dieser Zeit nahm sie viele Duette auf, u.a. mit George Michael. 2003 gründete sie ihr eigenes Label Aretha und veröffentlichte 2008 erstmals ein Weihnachtsalbum. 2014 ging sie aber zu dem Major RCA Records. Fast 40 Jahre lang hielt Aretha Franklin den Rekord für die meisten Singles in den amerikanischen Charts, den erst 2017 die Rapperin Nicki Minaj brach.

1983 besuchte Franklin zuletzt Europa, seit einem Zwischenfall 1984 litt sie unter extremer Flugangst, tourte deshalb nur noch in Nord-Amerika. 2009 trat sie zur Amtseinführung von Barack Obama als US-Präsident auf. Sie war zweimal verheiratet und hat vier Kinder. 2010 wurde Bauchspeicheldrüsenkrebs bei ihr festgestellt. Im August 2018 kam die Meldung, sie wäre todkrank im Hospital. Am 16. August 2018 verstarb sie an den Folgen ihrer Krebserkrankung.

Anlässlich ihres Todes blickt Radio PELI ONE in einem Special mit Mike Schneider alle 3 Stunden auf ihr musikalisches Erbe und bewegtes Leben zurück. PELI ONE – Dein Neues Urban Music Radio kann in Hamburg über DAB+ empfangen werden.

Aretha Franklin bleibt unsterblich und wird in ihrer Musik immer weiterleben. Danke für die Musik. R.I.P.

 

Über Jörg Wachsmuth 741 Artikel
Jörg Wachsmuth gehört zu den beiden Gründern von rap2soul. Er ist Chefredakteur des Portals. Wachsmuth gehörte zur OffAir-Crew von Kiss FM Berlin, war von 1994 bis 2005 Moderator und Redakteur bei Radio Jam FM und ist aktuell Moderator von Radio BHeins in Potsdam. Der ausgebildete PR-Berater und Journalist ist auch Mitglied der Jury 25 "Soul, R&B und Hip Hop" beim Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.