LINDSAY LOHAN für MARC ECKO CUT & SEW Herbstkollektion 2010

Marc Ecko MotivMit der Kampagne für die Herbstkollektion 2010 betritt Marc Ecko Cut & Sew mit Hilfe einer Fusion von Computertechnologie, Popkultur und traditioneller Print-Werbung Neuland in Sachen Marketing. Die Werbeaktion bietet eine nie zuvor gesehene Erfahrung für Kunden, die ihre Entdeckungsreise als Beobachter starten, dann mit Hilfe von Augmented Reality in die dritte Dimension eintreten, um schließlich als Teilnehmer gemeinsam mit Film- und Musikstar Lindsay Lohan zu interagieren.

Das Konzept wurde von Marc Ecko entwickelt und bildet die erste in einer fortlaufenden Serie von Kampagnen, bei denen traditionelle Werbestrategien aus den Printmedien mit einer Web-Technologie namens Augmented Reality (Erweiterte Realität) kombiniert werden, um eine vielschichtige, interaktive Erfahrung zu schaffen. Augmented Reality wird schon bald ein ganz gebräuchlicher Begriff sein und ist so zu verstehen, dass physische Umgebungen aus der realen Welt mit virtueller, computergenerierter Bildgebung erweitert werden. Im Ergebnis sieht man ein Hologramm, das aus dem Computerbildschirm des Nutzers hervorzutreten scheint.

Marc Ecko selbst kann am besten erklären, warum er genau Lindsay Lohan als Muse der Kampagne ausgewählt hat: „Eine Muse hat die Fähigkeit, den Künstler zu Schaffensprozessen anzuregen, auf die er von selbst nicht gekommen wäre. Ob nun zum Guten oder zum Schlechten – Musen rufen starke Gefühle hervor. Ich habe Lindsay ausgesucht, weil die Menschen von ihr fasziniert sind. Seien es positive oder negative Emotionen, in jedem Fall fühlen sie sich von ihr berührt. Sie ist eine Ikone der Popkultur.“ Sehenswert, das Makin-Off Video bei YouTube. (Quelle: PM Styleheas)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.