Beyoncé – Beyoncé (CD+DVD)

Beyoncè und ihr Team haben nicht gekleckert, sondern geklotzt für die neue LP, die unser „Album des Monats März“ ist. Aufwändig gestaltet wurden das Booklet und der DVD-Beileger. Und quasi über Nacht war der von Beyoncè selbst als Visual Album betitelte Longplayer verfügbar.

Wie Kai aus der Kiste kam das fünfte Studioalbum zunächst in die Apfel-Läden, kurz vor Weihnachten folgten die CDs. Ohne Marketingrummel, was erst Recht für richtigen Rummel sorgte. Unabhängig von diesem smarten Marketing fällt das Gesamtprodukt edel und hochwertig aus: Beyoncé hier (Audio-CD), Beyoncé da (DVD) und Beyoncé

Beyoncé Knowles (Foto: Sony Music)
Beyoncé Knowles (Foto: Sony Music)

dort (Standbilder vom Videopaket im Booklet). Natürlich hat die Künstlerin aus Houston, Texas es nicht erfunden, per DVD-Beilage ein Gericht anzudicken. Aber sie hat das Konzept „Soul(stimme) + Schönheit + Sex = Beyoncé“ konsequent und ohne auferlegten Sparzwang umgesetzt. Eineinhalb Jahre dauerten die Aufnahmen, große Namen wie Pharrell, Timbaland und Frank Ocean tauchen auf und neben der Familie (Solange, Jay-Z) wurden auch die Ex-Children aus ihrer Destiny-Ära beschäftigt. Die 14 Songs wirken in ihrer Gesamtheit zunächst unnahbar, fast zu perfekt. Bei intensiver Beschäftigung offenbaren sich ideenreiche Arrangements und in vielen Momenten eine fast schon kindhafte Verspieltheit. Wäre Beyoncé Janet Jackson, so wäre dieses Visual Album ihr „The velvet rope“. Die farbenfrohen Videoaufnahmen der DVD wurden auf Tourstopps in Metropolen wie Paris, New York und Rio de Janeiro gedreht. Mit einer aufwändigen und opulenten Kostümierung der Hauptdarstellerin Knowles erinnern sie an die Zeit, in der MTV wichtig war und Tapes Geschichten filmisch umsetzten und nicht nur zur Musik sinnfrei flimmerten. Zudem hat die Videosammlung mit „Grown woman“ am Ende noch einen Hit als Zugabe.

Künstler: Beyoncé Knowles| Album: Beyoncé | Label: Columbia (Sony Music) | VÖ: 20. Dezember 2013 (MP3 / DVD) | Album des Monats März 2014

Die BlueRay-Version ist von Sony Music für den 21. März 2014 angekündigt worden.

Über Torsten Fuchs 517 Artikel
Torsten Fuchs ist ein Experte der Black Music und bereits früh als Redakteur zu rap2soul gekommen. Torsten schreibt CD-Kritiken für mehrere Magazine. Als Moderator war er für JAM FM tätig, zuvor war er auch bereits bei Radio PSR und als Showhost bei MDR Sputnik. Torsten Fuchs ist Mitglied beim Preis der Deutschen Schallplattenkritik e.V. in der Jury für "Hip Hop, Soul, R&B".

5 Trackbacks / Pingbacks

  1. Album des Jahres 2014 | Gewinnspiel - Soul / R&B / Hip Hop / Rap (CD-Reviews) | rap2soul
  2. CD-Kritik / Review: D’Angelo And The Vanguard - Black Messiah| neues Album | Vorstellung / Besprechung |CD / Vinyl / MP3| Soul / RnB | Album des Monats März 2015 | rap2soul
  3. rap2soul Award: “Album des Jahres 2014″ geht an Al Jarreau | rap2soul
  4. Auf der Suche nach dem Album des Jahres 2015 | rap2soul
  5. Beyoncé – Lemonade | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.